US-Mischkonzern
Honeywell hat Gewinn deutlich gesteigert

Der US-Mischkonzern Honeywell konnte seinen Gewinn zum Jahresauftakt deutlich steigern. Investitionen in neue Produkte sowie geographische Expansion sollen helfen die nun angehobene Jahresprognose zu erreichen.
  • 0

BostonDer US-Mischkonzern Honeywell hat seinen Gewinn zum Jahresauftakt kräftig gesteigert und seine Jahresprognose angehoben. Der Überschuss erhöhte sich im ersten Quartal binnen Jahresfrist um knapp ein Sechstel auf 966 Millionen Dollar, wie der GE -Rivale am Freitag mitteilte. Honeywell profitierte unter anderem von höheren Gewinnmargen. Der Umsatz ging leicht auf 9,33 Milliarden Dollar zurück. Die Aktie legte vorbörslich zu.

Der Konzern erwartet nun ein Ergebnis je Aktie von 4,80 bis 4,95 Dollar. Zuvor war Honeywell von 4,75 bis 4,95 Dollar je Anteilsschein ausgegangen. Honeywell wolle dieses Ziel durch Investitionen in neue Produkte und Technologien sowie geographische Expansion erreichen.

Honeywell ist auch auf dem Gebiet der Luft- und Raumfahrt sowie der Automatisierungs- und Steuertechnik tätig.

Dank gestiegener Verkäufe von Flugzeug-Triebwerken baute der Konkurrent General Electric seinen Gewinn im ersten Quartal um 16 Prozent auf rund 3,5 Milliarden Dollar aus. Berichte von Honeywell und GE können für den Markt oft ein Konjunkturbarometer darstellen. Die Industriekonzern decken ein breites Produktportfolio ab.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " US-Mischkonzern: Honeywell hat Gewinn deutlich gesteigert"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%