US-Ölriese
Exxon verbrennt den halben Gewinn

Die Wirtschaftskrise und die gesunkenen Ölpreise haben beim weltgrößten börsennotierten Ölkonzern Exxon Mobil den Gewinn zum Jahresauftakt mehr als halbiert. Ähnlich wie bei den europäischen Konkurrenten Shell und BP brach der Überschuss im ersten Quartal um 58 Prozent auf knapp 4,6 Milliarden Dollar ein.

HB IRVING. Der Umsatz stürzte zum Vorjahr um 45 Prozent auf 64,0 Mrd. Dollar ab, wie Exxon am Donnerstag in Irving (Texas) mitteilte.

Im vergangenen Jahr hatte Exxon noch mit mehr als 45 Mrd. Dollar den bisher höchsten Gewinn eines US-Unternehmens erzielt. Im Schlussquartal war das Ergebnis jedoch bereits eingebrochen. Der US-Wettbewerber Chevron legt seine Quartalszahlen an diesem Freitag vor.

Der Ölpreis hatte im Juli vergangenen Jahres ein Rekordhoch von mehr als 147 Dollar je Barrel erreicht. Seitdem ist er aber wegen des Einbruchs der Weltwirtschaft deutlich gesunken. Zuletzt lag er bei gut 50 Dollar je Barrel (159 Liter).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%