US-Quartalszahlen
Unternehmensspaltung drückt Bilanz von Tyco

Der US-Mischkonzern Tyco hat wegen der schwachen Entwicklung in der Gesundheits- und Sicherheitssparte im ersten Geschäftsquartal einen Gewinnrückgang verzeichnet. Zudem drücken Verluste beim Verkauf von Geschäftssparten auf die Bilanz.

HB NEW YORK. Der Nettogewinn sank nach Unternehmensangaben vom Donnerstag auf 570 Millionen Dollar oder 28 Cent je Aktie nach 730 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum. Die Erträge aus laufenden Geschäften stiegen hingegen auf 39 Cent von 34 Cent je Aktie.

Der Umsatz fiel in den drei Monaten bis Ende Dezember um ein Prozent auf 9,71 Milliarden Dollar und lag damit unter den Erwartungen von Analysten, die mit 9,78 Milliarden Dollar gerechnet hatten.

Tyco hatte unlängst seine Gewinnprognose auf 38 Cent je Aktie gesenkt. Zuvor war der Konzern von einer Spanne zwischen 40 und 42 Cent ausgegangen. Analysten passten ihre Schätzungen daraufhin an.

Der Mischkonzern hatte am gleichen Tag angekündigt, sich in drei börsennotierte Unternehmen aufzuspalten. Die Teilung in Tyco Healthcare, Tyco Electronics und Tyco Fire&Security and Engineered Products&Services soll im ersten Quartal 2007 abgeschlossen werden. Alle drei Unternehmen sollen ihren Sitz auf den Bermuda-Inseln haben.

Tyco ist ein großer Elektronik-, Sicherheitssystem- und Medizinprodukte-Anbieter. Das Unternehmen verkauft unter anderem die Kunststoff- und Klebstoffsparten für 975 Millionen Dollar. Die Transaktion werde im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres vollzogen. Es gab für auslaufende Geschäfte einen Verlust von 237 Millionen Dollar nach Steuern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%