US-Stromversorger
Buffett übernimmt Stromkonzern

Der US-Großinvestor Warren Buffett hat dem französischen Stromriesen EDF den US-Partner vor der Nase weggeschnappt. Der Milliardär, der den unter Druck geratenen US-Stromversorger Constellation Energy übernehmen will, schlägt Frankreichs Riesen EDF durch eine Barofferte aus dem Feld. Für EDF muss die US-Fusion aber keine schlechte Nachricht sein.

PARIS. Buffets Strom- und Gasfirma, Midamerican Energy Holdings, will den US-Stromversorger Constellation Energy mittels Barofferte im Wert von 4,7 Mrd. Dollar übernehmen, teilten beide Unternehmen gestern mit. Heute soll der Übernahmevertrag formell unterzeichnet werden; direkt im Anschluss daran will Constellation eine für Midamerican reservierte Kapitalerhöhung in Höhe von einer Mrd. Dollar starten, mit der die Buffett-Firma acht Prozent an Constellation bekommt.

Frankreichs Stromriese EDF war daran interessiert, seinen Anteil an dem US-Stromversorger von derzeit neun Prozent auszubauen. "Die Bedingungen dazu liegen nicht vor", teilte EDF jedoch gestern mit. EDF hatte sich vergangenes Jahr mit Constellation im Joint Venture Unistar verbündet, um in den USA bis zu vier neue Atomkraftwerke zu bauen.

Constellation war in den vergangenen Tagen an der Börse massiv unter Druck geraten. Dem Stromversorger fehlen laut der Rating-Agentur Standard & Poor?s eine Milliarde Dollar an Barmitteln. Vor diesem Hintergrund hatte sich Constellation auf die Suche nach einem strategischen Partner gemacht. EDF hatte erwägt, dem US-Partner zu Hilfe zu eilen. Nun übernimmt Midamerican das Unternehmen.

Für EDF muss die US-Fusion aber keine schlechte Nachricht sein. Denn Midamerican betonte in der gestrigen Pressemitteilung, dass das Unternehmen "sich zu der Strategie von Constellation bekennt". Weiter heißt es: "Constellation Energys Flotte von Aktiva in der Kernenergie sowie das Unistar-Joint-Venture mit EDF ergänzen Midamericans Bemühungen mit Blick auf den Umweltschutz." Aus Kreisen von EDF hieß es gestern, dass die Franzosen davon ausgingen, dass das Joint Venture in Sachen Atomkraft fortgesetzt werde. Ein Pariser Finanzanalyst wertete die US-Fusion als positive Nachricht für EDF. "Denn nun bekommt EDF mit der Tochter von Warren Buffetts Holding Berkshire Hathaway einen finanzkräftigeren Partner in den USA."

Seite 1:

Buffett übernimmt Stromkonzern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%