USA
Autozulieferer Dana beantragt Gläubigerschutz

In den USA hat mit dem Autozulieferer Dana ein weiteres Großunternehmen der Branche Gläubigerschutz beantragt. Nun will das Management die Firma umbauen und langfristig rentabel machen.

HB CHICAGO. Hohe Materialkosten und Probleme bei großen Kunden wie General Motors und Ford hätten Dana zu diesem Schritt gezwungen, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Es sei zudem nicht gelungen, rechtzeitig neue Kreditlinien zu verhandeln. Der Gläubigerschutz wurde den Angaben zufolge für die rund 40 US-Töchter von Dana beantragt. Die Geschäfte in den anderen Regionen, darunter auch Europa, würden indes normal weiterlaufen.

In seinem bislang letzten vollständigen Geschäftsbericht hatte Dana für 2004 einen Umsatz von 9,1 Mrd. Dollar und 46 000 Beschäftigte weltweit ausgewiesen. In den vergangenen Monaten hatte sich bereits angedeutet, dass sich der Konzern in größeren Schwierigkeiten befindet. So hatte Dana für die ersten neun Monate 2005 einen Verlust von 1,23 Mrd. Dollar ausgewiesen. Am Mittwoch hatte der Konzern 21 Mill. Dollar an Zinszahlungen auf Firmenanleihen nicht bedienen können.

Im Oktober hatte es geheißen, der Konzern werde Stellen abbauen, Werke schließen und sich von Bereichen trennen, die nicht zum Kerngeschäft zählen. Zudem sollte ein Teil der Produktion in Niedriglohn-Länder ausgelagert werden. Teile dieser Planungen sollten auch unter dem Gläubigerschutz fortgesetzt werden, teilte das Unternehmen mit Sitz im US-Bundesstaat Ohio mit.

Die Dana-Aktie befindet sich bereits seit Monaten im Sturzflug: Wurden die Titel im Juli 2005 noch für rund 17 Dollar gehandelt, waren sie zuletzt nur noch zu knapp einem Dollar gehandelt worden. Am Freitag fiel die Aktie um weitere 25 Prozent auf noch 76 Cents. Dana reiht sich mit seinem Antrag auf Gläubigerschutz in die Liste prominenter Wettbewerber ein, die diesen Schritt bereits gegangen sind. Dazu zählen etwa der US-Branchenprimus Delphi , Collins & Aikman und Tower Automotive.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%