Vakuumpumpen-Hersteller
Pfeiffer Vacuum überrascht positiv

Der Vakuumpumpen-Hersteller Pfeiffer hat im ersten Quartal die Erwartungen bei Umsatz und Gewinn übertroffen. Der Auftragseingang brach dagegen deutlich ein.

HB ASSLAR. Bei Pfeiffer ist im ersten Quartal der Auftragseingang um knapp 30 Prozent eingebrochen. Die Order sanken im Vergleich zum Vorjahresquartal von 54,6 auf 38,4 Millionen Euro, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Dienstag mitteilte. "Wir nehmen an, dass der Tiefpunkt erreicht und ein weiterer Rückgang nicht zu erwarten ist", sagte Vorstandschef Manfred Bender am Dienstag in Asslar. "Allerdings möchten wir die Erwartungen für das Gesamtjahr 2009 nicht zu hoch ansetzen. Konkretere Prognosen können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht machen." Pfeiffer will den Ausblick auf das Gesamtjahr erst bei der Hauptversammlung am 26. Mai geben.

Zwischen Januar und Ende März übertraf Pfeiffer aber die Erwartungen und erhöhte den Umsatz dank des hohen Auftragsbestands von 49 auf 52 Millionen Euro (Prognose: 49 Mio.). Der Gewinn vor Zinsen und Steuern schrumpfte von 13,34 auf 13,0 Millionen Euro (Prognose: 12,3 Mio.). Die höhermargigen Produkte sind laut Analysten derzeit weniger gefragt. Beim Überschuss verschlechterte sich Pfeiffer von 9,309 auf 9,1 Millionen Euro (Prognose: 8,9 Mio).

Der Heimatmarkt Deutschland erhöhte den Umsatz um 15 Prozent auf 22 Millionen Euro und macht damit 42,4 Prozent des Geschäfts aus. Im Resteuropa schrumpfte der Umsatz leicht auf 13,9 Millionen Euro. In den USA weitete sich das Geschäft dank des starken Dollar um 27,5 Prozent auf 10,1 Millionen Euro aus. Allerdings brach das Geschäft in Asien und im Rest der Welt um 23,4 Prozent auf 5,9 Millionen Euro ein.

Aufgeteilt in Segmente zeigt sich eine klare Verschiebung des Geschäfts zugunsten von Beschichtung; hier stieg der Umsatz von 12,3 auf 17,7 Millionen Euro. Auf Platz zwei rangiert Analytik mit einem Rückgang von 12,8 auf 11,1 Millionen Euro. Ebenfalls schrumpften Industrielle Anwendungen, und zwar von 10,8 auf 9,2 Millionen Euro. Deutlich stiegen dagegen die Umsätze im Bereich Forschung & Entwicklung sowie im Segment Chemie und Verfahrenstechnik, während das Halbleitersegment auf ein historisches Tief von 2,5 Millionen Euro gesunken ist (Vorjahr 3,9 Mio).

Wie alle Unternehmen tritt Pfeiffer Vacuum in der Krise auf die Kostenbremse. Mit dem Abbau von Leiharbeitern und dem Zurückfahren von Stundenkonten konnte das Unternehmen die Kapazitäten bislang flexibel anpassen. Zudem sei Pfeiffer bisher weitgehend von Auftragsstornierungen oder Forderungsausfällen verschont geblieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%