Varta-Chef soll Aufsichtsrat werden
Nervenkrieg bei Cewe Color

Beim Oldenburger Fotokonzern Cewe Color beschimpfen sich das Unternehmen und seine amerikanischen Anleger jetzt schon seit Monaten. Kaum eine Hauptversammlung in diesem Jahr wird deshalb mit solcher Spannung erwartet wie die in der EWE Arena am 26. April. Nun hat der Finanzinvestor seine Gegenkandidaten für die Kampfabstimmung um den Aufsichtsrat genannt.

OLDENBURG. Wie der Finanzinvestor Marcap dem Handelsblatt bestätigte, sind auf seinem Gegenantrag vier Manager aufgeführt, die den aktuellen Aufsichtsrat ablösen sollen. Zentrale Figur ist dabei Uwe Ganzer, der Alleinvorstand der Varta AG. Ihm traut Marcap besonders zu, in der verfahrenen Situation zwischen ausländischen Anlegern und den Erben des Firmengründers Heinz Neumüller zu vermitteln, die 27 Prozent der Aktien halten.

Als weitere Kandidaten schickt Marcap Peter Kränzlin, den Vorstandsvorsitzenden der Babcock Borsig AG, den ehemaligen Bosch-Manager und Ex-Schefenacker-Chef Reiner Beutel und Wolfgang Grassl von der Bonner Unternehmensberatung Brain Net ins Rennen. Ersatzkandidat ist der Restrukturierungsexperte Frank Nikolaus aus Essen.

Zwischen Marcap und der Führung von Cewe Color tobt seit Monaten ein immer heftiger werdender Streit um die Aufstellung des Unternehmens. Der Finanzinvestor fordert eine andere Kapitalstruktur für den Konzern und eine Sonderdividende für alle Aktionäre.

Der Vorstandsvorsitzende Rolf Hollander und der Aufsichtsratsvorsitzende Hubert Rothärmel werfen Marcap vor, er wolle das Unternehmen aussaugen. Zahlreiche Politiker haben sich inzwischen auf die Seite des Vorstands gestellt – Marcap konnte weitere Finanzinvestoren als Verbündete gewinnen, darunter den gefürchteten Amerikaner Guy Wyser-Pratte. Noch ist offen, wer sich auf der Hauptversammlung in zwei Wochen in der EWE-Arena in Oldenburg durchsetzen wird.

Sönke Iwersen
Sönke Iwersen
Handelsblatt / Leiter Investigative Recherche
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%