Vattenfall statt EnBW: Norddeutsche Affinerie hat neuen Stromlieferanten

Vattenfall statt EnBW
Norddeutsche Affinerie hat neuen Stromlieferanten

Europas größter Kupferproduzent Norddeutsche Affinerie (NA) hat sich mit einem Versorgerwechsel für die kommenden zwei Jahre gegen steigende Strompreise abgesichert. 2008 und 2009 liefert Vattenfall Europe statt EnBW den Strom für alle größeren Produktionsstätten der NA in Hamburg und Nordrhein-Westfalen.

HB HAMBURG. Der vereinbarte Preis entspreche in etwa dem aktuellen Niveau an der Leipziger Strombörse, sagte NA-Chef Werner Marnette. Der Strompreis sei momentan relativ niedrig. Angesichts der Diskussion um die Entwicklung des Klimas rechne er mit neuen Preisschüben.

Um bei der energieintensiven Erzeugung von Kupfer unabhängiger von den Preisen der Stromanbieter zu werden, will die NA in einigen Jahren auch selbst Strom erzeugen: Spätestens im Mai soll mit dem Bau eines Kraftwerkes begonnen werden, wenn die entsprechenden Anträge genehmigt werden. In der zweiten Jahreshälfte 2009 soll das Werk den Betrieb aufnehmen.

Ein Stellenabbau steht in diesem Jahr den Worten Marnettes zufolge nicht bevor. Vergangenen Winter hatte das Unternehmen angesichts steigender Strompreise angekündigt, den Abbau von 20 Prozent der Arbeitsplätze zu prüfen. „Für dieses Jahr ist kein Stellenabbau geplant“, sagte Marnette. „Das Geschäft läuft sehr gut, und momentan können wir steigende Kosten abfedern“. Die im MDax notierte Aktie kostete zuletzt 23,90 Euro und wies damit ein Minus von knapp drei Prozent auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%