VDMA-Studie
Carbonfasern - teuer, aber mit viel Potenzial

Leichtbauwerkstoffe mit Carbonfasern haben ein großes Marktpotenzial. Das ist das Ergebnis einer Studie des Maschinenbauverbandes VDMA. Doch dazu muss die Industrie die hohen Herstellungskosten in den Griff bekommen.
  • 0

Düsseldorf/FrankfurtLeichtbauwerkstoffe mit Carbonfasern haben nach Einschätzung der deutschen Maschinenbaubranche ein enormes Marktpotenzial. Voraussetzung sei jedoch, dass die Industrie die nach wie vor hohen Herstellungskosten in den Griff bekommt, teilte der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) am Mittwoch mit.

Die Dachorganisation stellte in Düsseldorf eine entsprechende Studie vor. Kernergebnis: Bis zum Jahr 2020 könnte die Nachfrage nach den extrem festen und zugleich leichten sogenannten CFK-Bauteilen um jährlich 17 Prozent zulegen. Diese Prognose basiert allerdings auf der Annahme, dass die Ausgaben für die Hightech-Komponenten parallel dazu innerhalb der nächsten zehn Jahre um 30 Prozent sinken können.

CFK kommen bereits vor allem im Flugzeugbau, aber auch bei Autos und Windkraftanlagen zum Einsatz. Für eine Großserien-Fertigung etwa in der Automobilwirtschaft verschlingen Produktion und Verarbeitung aber meist noch zu viel Geld. Viele Unternehmen setzen daher bisher noch auf Aluminium oder moderne Stahlsorten.

Unabhängig davon gibt sich der VDMA zu den Chancen für Serienprodukte mit hohem Carbonfaser-Anteil optimistisch: „Nach 2020 werden weitere Kostensenkungen zu einer drastischen Ausweitung des Marktes führen“, heißt es in der Analyse. Der Verband hatte hierfür mehr als 30 Branchenvertreter befragt.

Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " VDMA-Studie: Carbonfasern - teuer, aber mit viel Potenzial"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%