VDMA-Studie
Maschinenbau spürt Konkurrenz aus China

Deutsche Maschinenbauer werden zunehmend durch Hersteller aus China bedrängt. Vor allem die Anbieter von Standardprodukten in großen Stückzahlen und langen Anläufen der Produktion sind bedroht, während Unternehmen mit hoher Innovationsgeschwindigkeit weniger betroffen sind. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die der Branchenverband VDMA zusammen mit der Unternehmensberatung Droege & Comp. vorgestellt hat.

FRANKFURT. „In der Massenproduktion sind die Chinesen heute schon sehr gut, und diese Stärken werden sie in den nächsten Jahren noch ausbauen", sagte der VDMA-Präsident Manfred Wittenstein. Insbesondere die Autoindustrie dränge die Hersteller von Standardprodukten schon aus Gründen der niedrigeren Lohnkosten zur Fertigung in China, betonte Joachim Ihrcke von Droege. Unternehmen mit innovativen Produkten könnten dagegen ihren Vorsprung von zwei bis drei Jahren halten. Grund: Mit ihrem Produktionswissen, der Problemlösungskompetenz und beim Vermarkten von Produkten und Dienstleistungen seien sie den Chinesen noch voraus.

Hersteller von Massenprodukten seien stärker von der Produktpiraterie durch Chinesen betroffen als technisch anspruchsvolle Fertigungen, heißt es in der Studie. Ihrcke nannte insbesondere die Anbieter von Holzbearbeitungsmaschinen, Elektro-Handgeräten und Textilmaschinen. Am besten geschützt seien Firmen, die komplexe Bearbeitungszentren oder Blechbearbeitungsmaschinen herstellen. Nach Aussage des Verbandes sind zwei Drittel der Maschinenbauer von Produktpiraterie betroffen. China hat seinen Anteil am Welthandel mit Maschinen 2006 um 36 Prozent gesteigert und liegt bereits auf Platz fünf der Weltrangliste, die erneut von Deutschland angeführt wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%