Verändertes Konsumverhalten
Coca-Cola spart Kalorien

Mit mehr kalorienärmeren Getränken will Coca-Cola dem veränderten Konsumverhalten gerecht werden. Experten warnen immer wieder, ein übermäßiger Cola-Konsum könne schaden.

HB BERLIN. „Wir reagieren damit auf die veränderten Konsumgewohnheiten“, sagte der deutsche Coca-Cola-Chef Götz-Michael-Müller am Dienstag in Berlin. So werde in diesem Jahr ein neues Fanta-Produkt mit weniger Zucker eingeführt, das vor allem für Erwachsene gedacht ist. Außerdem soll das Mineralwasser-Angebot ausgebaut werden. Coca-Cola setzte in Deutschland 2003 wie im Vorjahr rund 3,8 Mrd. Liter Getränke ab. Das US-Unternehmen ist seit 75 Jahren in Deutschland präsent. An 80 Standorten sind hier 12 000 Menschen tätig.

Das Dosenpfand habe sich auch bei Coca-Cola negativ ausgewirkt. Wegen des großen Sortiments von mittlerweile 40 Produkten habe das Unternehmen darauf allerdings flexibel reagieren können. „Mit Plus-Minus-Null im Vergleich zum Vorjahr haben wir uns gut behauptet“, sagte Müller. Durch das Dosenpfand seien aber „erhebliche Investitionen“ in Flaschen und Kisten nötig gewesen. Zahlen, auch zu Umsatz und Ergebnis, wurden nicht genannt.

Der deutsche Markt sei für Coca-Cola der größte in Europa und der sechstgrößte der Welt. China habe hinsichtlich des Absatzes die Deutschen im vergangenen Jahr überholt. Der Erfolg in Deutschland im europäischen Vergleich sei auf unterschiedliche Gewohnheiten zurückzuführen.

Die US-Tochter ist nach eigenen Angaben Marktführer in Deutschland. Seit Sommer 2003 hat das Unternehmen seinen Hauptsitz in Berlin. Ärzte und Ernährungswissenschaftler warnen immer wieder, ein übermäßiger Cola-Konsum könne Knochenschwund, Diabetes, Übergewicht und Karies verursachen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%