Verdacht von Preisabsprachen
EU ermittelt gegen Grohe

Armaturenhersteller Grohe hat gegen ihn geführte Ermittlungen der EU-Kommission wegen des Verdachts illegaler Preisabsprachen bestätigt.

dpa-afx LAHR. Insgesamt werde gegen zahlreiche Hersteller in sechs Ländern ermittelt, sagte eine Sprecherin am Freitag in Lahr (Ortenaukreis). "Wir sind an einer engen Kooperation mit der EU-Kommission interessiert", sagte sie. Grohe werde sich wegen des laufenden Verfahrens nicht äußern. Derartige Verhaltensweisen widersprächen den unternehmerischen Prinzipien Grohes klar, betonte die Sprecherin.

Grohe gab am Freitag in Lahr die Unternehmenszahlen für 2006 bekannt. Mit einem Umsatz von 939 Mill. Euro (2005: 838 Mill. Euro) sei das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr um mehr als zwölf Prozent gewachsen. Dabei habe Grohe in allen Vertriebsregionen zugelegt. Im deutschen Markt, der einen Anteil von 18 Prozent am Gesamtumsatz einnehme, habe Grohe um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Im ersten Quartal 2007 habe Grohe ein Umsatzvolumen von 254 Mill. Euro erwirtschaftet, hieß es weiter. Im Vergleich zum Vorjahresquartal bedeute dies eine Steigerung um 12,9 Prozent.

Grohe kündigte an, in das Werk Lahr bis 2008 rund vier Mill. Euro zu investieren, um bei der Produktion noch effizienter zu werden. Lahr ist im Grohe-Produktionsverbund für die vollstufige Fertigung aller Kunststoffprodukte und Komponenten zuständig. Eine weitere Reduzierung der Mitarbeiterzahl in Lahr sei derzeit nicht beabsichtigt, sagte die Sprecherin. Im Werk Lahr arbeiten derzeit nach Grohe-Angaben etwa 1 000 Menschen. In den vergangenen Jahren wurde die Mitarbeiterzahl um rund 400 reduziert.

Weltweit beschäftigt die Grohe AG mit Sitz in Hemer (Nordrhein-Westfalen) rund 5 200 Mitarbeiter, davon 3 200 in Deutschland. Grohe ist nach eigenen Angaben mit rund acht Prozent Anteil die weltweit führende Marke für Sanitärarmaturen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%