Verhandlungen laufen noch
RAG stellt Antrag für Kokereiausbau in Bottrop

Der Bergbau- und Chemiekonzern RAG hat bei der zuständigen Bezirksregierung die Genehmigung für seinen geplanten Ausbau der Kokerei Prosper in Bottrop beantragt.

HB DÜSSELDORF. Die RAG-Tochter Deutsche Steinkohle wolle am Standort Bottrop zwei neue Batterien mit jeweils 46 Koksöfen bauen, sagte ein Sprecher der Bezirksregierung in Arnsberg am Mittwoch. Dadurch solle die jährliche Koksproduktion um gut 1,3 Millionen Tonnen steigen. Über den Genehmigungsantrag werde auf jeden Fall noch in diesem Jahr entschieden.

Der Preis für den zur Stahlerzeugung benötigten Koks und seinen Rohstoff Kokskohle ist seit gut einem Jahr drastisch gestiegen. Ausgelöst wurde die Entwicklung durch China, das im Zuge seines Wirtschaftswachstums eine hohe Nachfrage nach Roh- und Werkstoffen aller Art hat. Der Kokspreis hat sich seit einem Jahr mehr als verdoppelt.

Die RAG hatte sich Ende 2004 mit drei ihrer wichtigsten Koks-Kunden grundsätzlich auf die Erweiterung der Kokerei Prosper verständigt. Derzeit laufen die Verhandlungen aber noch. „Die RAG hofft, in den nächsten zwei Monaten zu einem Vertragsabschluss zu kommen“, sagte ein Unternehmenssprecher in Essen. Wenn alles nach Plan laufe, könne in der erweiterten Kokerei ab 2007 Koks produziert werden. Durch die zusätzlichen Kapazitäten steige die Koksproduktion dann auf jährlich 3,3 Millionen Tonnen.

Die RAG hatte im Dezember mit dem luxemburgischen Stahlkonzern Arcelor, der österreichischen Voestalpine und der Dachgesellschaft der Dillinger Hütte, Rogesa, eine Absichtserklärung unterzeichnet. Darin erklärten sich die Stahlproduzenten nach Angaben aus Branchenkreisen bereit, für den Ausbau rund 300 Millionen Euro zur Verfügung zu stellen. Der Chef der früheren Ruhrkohle, Werner Müller, hatte wiederholt gesagt, einen Ausbau der Kokerei werde es nur geben, wenn sich die Kunden an der Finanzierung beteiligten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%