Verkauf an US-Investor steht fest
Brau und Brunnen droht Zerschlagung

One Equity Partners plant einem Bericht zufolge nach der Übernahme des Getränkeriesen Brau und Brunnen dessen Zerschlagung. Damit beginnt das Rätselraten über die Zukunft der einzelnen Teile.

HB BERLIN. Der Dortmunder Getränkekonzern Brau und Brunnen wird vermutlich zerschlagen. Das plant jedenfalls der Käufer One Equity Partners (OEP), wie die «Welt am Sonntag» (WamS) unter Berufung auf einen Manager aus dem engsten Zirkel von Brau und Brunnen berichtet. Fest stehe, dass die Hypovereinsbank ihren 55,6-prozentigen Anteil, den sie an Brau und Brunnen hält, an OEP, einen US-Finanzinvestor, verkauft.

«Vertreter von OEP sitzen bei Treffen der Geschäftsführung von Brau und Brunnen bereits mit am Tisch», wird der Manager in dem Blatt zitiert. Dem Bericht zufolge wird sich die Großbrauerei Bitburger dann wohl um den Kölner Verbund von Brau und Brunnen bemühen. Dazu gehören unter anderem die Premiummarke Sion, die Konsummarke Gilden und die Billigmarken Küppers und Sester.

Auch ein Weizenbier könnte Bitburger in sein Portfolio aufnehmen, berichtet die «Welt am Sonntag»: das Brau-und-Brunnen-Weizen Tucher. Weil Bitburger sich nach eigenen Aussagen zudem mit starken Marken schmücken wolle, sei denkbar, dass Bitburger sich auch Jever und Brinkhoff's No.1 einverleiben werde.

Für die Braustätten in Dortmund und Berlin könnte sich demnach die Radeberger Brauerei interessieren, die zur Oetker-Gruppe gehört. Interessant ist die Zukunft der Dortmunder Union beziehungsweise Schultheiss vor allem deshalb, weil Radeberger selber in Dortmund und Berlin mit DAB und Berliner Kindl vertreten ist: Mit einer Übernahme der Brau-und-Brunnen-Standorte könnte Radeberger die jeweiligen Braustätten zusammenschließen könnte, so die «WamS». Das allerdings sei wohl nicht ohne schmerzhafte «Bereinigungen» zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%