Verkauf der Katzenstreu-Sparte
Süd-Chemie verdoppelt Gewinn

Nicht zuletzt dank des Erlöses aus dem Verkauf des Katzenstreu-Geschäfts hat der Spezialchemiekonzern Süd-Chemie seinen Gewinn im Halbjahr mehr als verdoppelt.

HB MÜNCHEN. Der Überschuss sei in den ersten sechs Monaten verglichen mit dem Vorjahreszeitraum um 14,2 Mill. auf 23,4 Mill. Euro geklettert, teilte das Münchener Unternehmen am Donnerstagabend mit. Allein aus dem Verkauf der Heimtierprodukt-Sparte habe Süd-Chemie 9,5 Mill. Euro Gewinn erzielt. Das Unternehmen hatte den Bereich im Juni an den Berliner Finanzinvestor Capiton abgegeben.

Daneben habe der Konzern im ersten Halbjahr vor allem von der gestiegenen Nachfrage nach Katalysator-Chemikalien für die Erdölchemie und Zusatzstoffen für Gießereiprodukte profitiert. Der Umsatz sei um 15 Prozent auf 468,7 Mill. Euro gestiegen. Vor Steuern und Zinsen habe das Ergebnis um 14 Prozent auf 35,1 Mill. Euro zugenommen. Gestiegene Kosten für Rohmaterialien wie Metallverbindungen und erdölbasierte Vorprodukte hätten das Ergebniswachstum etwas gedämpft.

Für das Gesamtjahr rechnet Süd-Chemie mit einem Umsatz von 950 Mill. Euro, der rund 8 Prozent über dem Vorjahreswert liegen soll. Das Betriebsergebnis (Ebit) werde etwa die gleiche Zuwachsrate verzeichnen. „Das Ergebnis der fortgeführten Aktivitäten wird sich deutlich überproportional zur Umsatzentwicklung verbessern“, kündigte das Unternehmen an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%