Verkauf des Elektrizitätsbereichs
Alstom kurz vor Milliarden-Deal

Der angeschlagene französische Industriekonzern steht kurz vor dem Verkauf seiner Sparte für Energieübertragung und -Vertrieb.

HB PARIS. Alstom werde den Verkauf voraussichtlich am späten Montag oder am frühen Dienstag bekannt geben, verlautete am Montag in Paris aus mit der Transaktion vertrauten Kreisen. Alstom hatte den Verkauf des Bereichs bis Mitte September angekündigt. „Der Preis beträgt knapp eine Milliarde - vielleicht etwas weniger“, hieß es in den Kreisen.

Ein Alstom-Sprecher sagte lediglich, das Unternehmen sei weiterhin im Zeitplan, um die Transaktion bis Mitte September abzuschließen. Er lehnte es aber ab, sich zum Preis zu äußern.

Alstom war Anfang August an den Rand des Konkurses geraten. Mit rund 30 000 Beschäftigten stellt der Konzern unter anderem die französischen Hochgeschwindigkeitszüge, Kreuzfahrtschiffe und Gasturbinen her. Einen staatlichen Rettungsplan, der Alstom 3,4 Mrd. € bringen soll, wollte die EU-Kommission nur genehmigen, wenn Alstom sich von einigen Aktivitäten trennt, um Wettbewerbsverzerrungen auszugleichen. Zuvor hatte Alstom bereits ihr Industrieturbinengeschäft für rund 1,1 Mrd. € an den deutschen Siemens-Konzern verkauft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%