Verkauf geht in die heiße Phase
KKR bietet mit Dubai für Daimler-Tochter MTU

Die Investmentgesellschaft Kohlberg, Kravis, Roberts (KKR) hat sich nach Informationen aus Verhandlungskreisen im Milliardenpoker um den Verkauf der Daimler-Tochter MTU Friedrichshafen mit Dubai International Capital einen finanzkräftigen Partner an die Seite geholt.

mwb STUTTGART. Dabei handelt es sich um die staatliche Investmentgesellschaft des Emirates Dubai, die sich im Januar mit rund zwei Prozent an Daimler-Chrysler beteiligt hat. KKR gilt unter den verbliebenen drei Interessenten als Favorit, seit der Mischkonzern MAN am vergangenen Wochenende als letzter industrieller Bewerber ausgeschieden ist. KKR hatte von Daimler-Chrysler bereits Ende 2003 den Münchener Triebwerkshersteller MTU Aero Engines für 1,45 Mrd. Euro übernommen und im Frühjahr an die Börse gebracht.

Mit im Rennen um MTU sind noch die Investmentgesellschaften CVC Capital Partners aus London und EQT, ein Unternehmen der schwedischen Industriellenfamilie Wallenberg, eines der reichsten Clans in Europa. Zu den Beratern von EQT gehört Eckhard Cordes. Der langjährige Daimler-Manager hatte im August den Machtkampf um die Nachfolge von Jürgen Schrempp als Daimler-Chrysler-Chef gegen Dieter Zetsche verloren und den Konzern verlassen.

MTU stellt unter anderem Dieselmotoren für die Marine her und hat im vergangenen Jahr 1,35 Mrd. Euro umgesetzt. Zum Verkauf stehen zudem die konsolidierten und nicht-konsolidierten Einheiten von MTU. Dazu gehören auch die so genannten Off-Highway-Aktivitäten von Detroit Diesel mit zusätzlich mehr als 400 Mill. Euro Umsatz. Der Kaufpreis soll inzwischen über dem Jahresumsatz von insgesamt 1,7 Mrd. Euro liegen. Der Verkauf geht jetzt in die heiße Phase. Die Bewerber nehmen bereits in Friedrichshafen Einsicht in die Bücher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%