1,7 Milliarden Euro kassierte EADS für den Verkauf von Kampfflugzeugen des Typs Eurofighter nach Österreich. Nach Informationen der „Süddeutsche Zeitung“ war der Deal nicht sauber. Der Konzern soll nachgeholfen haben.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 20 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ist doch nur eine blöde Verschwörungstheorie.

  • Guten Tag,... Ausgerechnet Major Tom;... der Mann mit der Oelkanne;..... redet den Anderen Moral ein. Gute Nacht.

  • Wie war das nochmal? Die kleinen haengt man die Grossen lasst man
    Laufen - oder ?

  • Stimmt. Aber warum schmiert mich keiner?

  • Freunderlwirtschaft heißt so etwas in Österreich. Klingt doch auch viel besser und weltoffenr als "Schmiergeld".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%