Verkaufspreis offen
MAN-Chancen auf MTU-Zuschlag steigen

Der Autokonzern Daimler-Chrysler will den Großdieselmotorenhersteller MTU Friedrichshafen an einen strategischen Investor verkaufen. Damit kann sich der Nutzfahrzeugkonzern MAN Chancen auf einen Zuschlag ausrechnen.

HB MÜNCHEN. Daimler-Chrysler habe entschieden, „das Gespräch mit potenziellen strategischen Investoren über eine Übernahme zu suchen“, bestätigte ein Sprecher des Stuttgarter Konzerns am Freitag. Mit der geplanten Abgabe von MTU Friedrichshafen wolle Daimler-Chrysler seine Konzentration auf das Kerngeschäft Automobile und Finanzdienstleistungen fortsetzen. Ein Sprecher des MAN-Konzerns sagte, sein Unternehmen werde mit Daimler-Chrysler verhandeln.

MAN ist bislang das einzige Industrieunternehmen, das offiziell sein Interesse an MTU Friedrichshafen mit einem Umsatz von etwa 1,3 Mrd. € bekundet hat. In Medienberichten hatte es geheißen, auch der US-Konzern General Electric sei interessiert. Dem hatten aber Geschäftsführung und Betriebsrat von MTU Friedrichshafen widersprochen.

Nach der Grundsatzentscheidung von Daimler-Chrysler, mit strategischen Investoren zu reden, kommen Finanzinvestoren nun offenbar nicht zum Zuge. Daimler-Vorstand und MTU-Aufsichtsrat Rüdiger Grube betonte einer Mitarbeiterinformation zufolge, dass er eine langfristige und zukunftssichernde Lösung für das Unternehmen anstrebe. Daimler-Chrysler hält rund 88 % der MTU-Anteile. Der Rest liegt bei den Familien Maybach und Zeppelin, die zusammen rund zwölf Prozent halten. Sie verfügen über eine Art Vetorecht.

Seite 1:

MAN-Chancen auf MTU-Zuschlag steigen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%