Verkaufszahlen weltweit weiter gesunken
Mercedes macht in Deutschland Boden gut

Die Mercedes Gruppe hat im September trotz einer deutlich höheren Nachfrage nach der E-Klasse sowie der S-Klasse weltweit weniger Fahrzeuge der Marken Mercedes-Benz und Smart abgesetzt als im Vorjahr. In Deutschland holte die Edel-Marke jedoch langsam auf.

HB STUTTGART. Die Mercedes Car Group habe im vergangenen Monat 108 900 Pkw weltweit abgesetzt, 1,2 % weniger als ein Jahr zuvor, teilte der deutsch-amerikanische Automobilkonzern am Mittwoch in Stuttgart mit. Davon entfielen 96 500 (Vorjahr: 98 200) auf die Marke Mercedes-Benz. In den ersten neun Monaten lag der Absatz der Mercedes-Gruppe bei 914 600, ein Minus von zwei Prozent. Für das gesamte Jahr hat sich Mercedes-Chef Jürgen Hubbert eine stabile Absatzentwicklung vorgenommen. Die E-Klasse habe mit 224 500 ausgelieferten Autos eine neue Bestmarke aufgestellt, hieß es. Von ihr wurden weltweit 33 % mehr verkauft als vom Vorgängermodell im vergangenen Jahr.

In Deutschland, wo Daimler-Chrysler die schwache Konjunktur besonders zu spüren bekam, holte Mercedes-Benz im September mit einem Absatzplus von drei Prozent auf 32 500 Einheiten etwas auf. Zuletzt hatte Mercedes im Juli und im Mai leichte Zuwächse verbucht.

In den ersten neun Monaten liegen die Verkaufszahlen der Mercedes Car Group im Inland mit 294 700 jedoch immer noch acht Prozent unter Vorjahr. In Westeuropa (ohne Deutschland) hält der Konzern die Verkaufszahlen mit 324 600 dagegen bisher auf dem Vorjahresniveau. In den USA lagen Mercedes und Smart in den ersten drei Quartalen mit 159 400 verkauften Autos 3,7 % über dem Vorjahresniveau und setzten sich mit einem Verkaufsrekord weiter vom Negativtrend auf dem Markt ab. Im September ging der Mercedes-Absatz dort allerdings um 1,4 % zurück.

Der Kleinwagen Smart hält sich dank des Verkaufserfolges des Roadster und vor der Einführung des ersten Modells mit vier Türen auf dem Vorjahresniveau von gut 92 000 Einheiten. Der Roadster und das Roadster-Coupe wurden binnen sechs Monaten 14 000 Mal verkauft, gerechnet hatte Smart mit allenfalls 8000 Einheiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%