Verkehrstechnik
Vossloh hält an Ausblick für 2006 fest

Der Verkehrstechnikkonzern Vossloh hat nach zwei Prognosesenkungen in Folge seinen Ausblick für das Gesamtjahr bei Bekanntgabe der Quartalszahlen bekräftigt. Einen Käufer für die defizitäre IT-Sparte hat der Vorstand allerdings noch nicht gefunden.

HB WERDOHL. „Wir kommen Schritt für Schritt voran“, kommentierte der Vorstandschef des sauerländischen Unternehmens, Gerhard Eschenröder, am Dienstag die Zahlen. 2006 soll demnach der Umsatz - bereinigt um den Geschäftsbereich IT, der als nicht-fortgeführte Sparte herausgerechnet wird - „rund eine Milliarde Euro“ betragen. Der Jahresüberschuss soll bei gut 35 Millionen Euro liegen, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) bei rund 75 Millionen Euro.

Die defizitäre IT-Sparte steht zum Verkauf, nachdem Vossloh Anfang September eine Umstrukturierung des Konzerns angekündigt hatte. „Es gibt mehrere Interessenten, die Gespräche laufen“, sagte ein Unternehmenssprecher. Noch könne man aber keinen Termin nennen - man sei aber auch nicht unter Zeitdruck.

Vossloh will sich in Zukunft auf die Kerngeschäftsfelder Bahntechnik und Komponenten für Schienenfahrzeuge konzentrieren. In diesem Bereich hat Vossloh zuletzt einige Erfolge verzeichnet, vor allem zwei Großaufträge aus Asien wurden von Beobachtern und den Anlegern am Aktienmarkt positiv aufgenommen. „Auf Umsatzebene wird sich das aber erst ab dem vierten Quartal auswirken“, sagte der Unternehmenssprecher.

Im dritten Quartal erzielte Vossloh einen Umsatz von 229,5 Millionen Euro und einen Überschuss von 10,6 Millionen Euro. Das Ebit betrug 21,3 Millionen Euro. Damit lag Vossloh beim Umsatz etwas unter den von Analysten durchschnittlich erwarteten 246,7 Millionen Euro, während Ebit und Überschuss etwas besser als prognostiziert ausgefallen waren.

Dennoch reagierten die Anleger zurückhaltend auf Zahlen und den Ausblick: Die im M-Dax notierte Aktie fiel um 1,5 Prozent auf 48,15 Euro zurück, während der Gesamtmarkt leicht zulegte. Die Vossloh-Aktie hatte Anfang Oktober zum ersten Mal die Marke von 50 Euro überschritten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%