Verlust um 60 Prozent verringert
Besserung bei Mitsubishi

Im abgelaufenen Quartal hat der japanische Autobauer Mitsubishi Motors seinen Verlust deutlicher als erwartet um 60 Prozent verringert. Dazu haben Währungsgewinne und geringere Vertriebskosten beigetragen.

HB TOKIO. Das noch zu rund einem Fünftel dem Daimler-Chrysler-Konzern gehörende Unternehmen erwartet dennoch im laufenden Geschäftsjahr unverändert einen Netto-Verlust von 64 Mrd. Yen (468 Mill. €). Im nächsten Jahr will Mitsubishi Motors dann die Gewinnschwelle erreichen und ab übernächsten Jahr stabile Gewinne schreiben.

Mitsubishi Motors ist derzeit der einzige japanische Autobauer mit Verlusten. Konkurrenten wie Nissan Motor und Honda Motor steigerten ihre Gewinne im abgelaufenen Quartal. Auch Suzuki Motor wies einen Gewinnanstieg aus.

Der Nettoverlust sei im Quartal bis Ende Juni auf 21,65 Mrd. Yen von 54,69 Mrd. Yen im Vorjahreszeitraum gesunken, teilte das Unternehmen am Dienstag in Tokio mit. Der operative Verlust habe sich auf 13,78 Mrd. Yen von 31,71 Mrd. Yen im Vorjahr verringert. Der Umsatz fiel den Angaben zufolge wegen schwacher Verkaufszahlen in den USA um 12,9 % auf 485,8 Mrd. Yen. Mitsubishi Motors wies darauf hin, der Verlust sei um etwa vier Mrd. Yen geringer ausgefallen als erwartet. Grund dafür seien niedrigere Vertriebskosten und der unerwartet schwache Yen.

„Ich glaube, dies war ein akzeptabler Start ins neue Jahr“, sagte der für die Finanzen verantwortliche geschäftsführende Direktor Hiizu Ichikawa. Der Autobauer bestätigte seine Jahresprognose, nach der im Geschäftsjahr bis Ende März 2006 ein Nettoverlust von 64 Mrd. Yen und ein operativer Verlust von 14 Mrd. Yen erwartet werden. Dies wäre im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Verbesserung. Mitsubishi Motors erwartet Impulse für seine Geschäfte von den neuen Modellen, die im Herbst auf den Markt kommen sollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%