Verlustbringer Ex-Cell-O wird abgestoßen
Wyser-Pratte ist glücklich über Verkauf bei IWKA

Der umstrittene US-Investor und Großaktionär Guy Wyser-Pratte unterstützt den Plan des IWKA-Vorstandes, den defizitären Werkzeugmaschinen-Hersteller Ex-Cell-O zu verkaufen. Pratte kommt damit seinem Ziel der Konzentration auf das Robotergeschäft ein Stück näher.

gil/mwb DÜSSELDORF/STUTTGART. Auf seiner heutigen Sitzung wird der Aufsichtsrat des Karlsruher Maschinen- und Anlagenbauers IWKA über den Verkauf der verlustbringenden Tochter entscheiden. Der Hersteller von Werkzeugmaschinen aus Eislingen bei Stuttgart soll abgestoßen werden, weil der Vorstand eine Sanierung für nicht mehr erreichbar hält.

Als Favorit für einen Kauf gilt der US-Finanzinvestor Maxcor, mit dem angeblich bereits eine Absichtserklärung unterschrieben worden ist. Der Verkauf dürfte auf der Sitzung auch die Stimmen der Arbeitnehmervertreter erhalten. Mirko Geiger, Bevollmächtigter der IG Metall und stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates, sieht in einem Verkauf an Maxcor lediglich „überschaubare Risiken“ für die Beschäftigten. „Wir brauchen einen langfristigen Investor. Wer das ist, ist nicht so entscheidend. Es kommt darauf an, dass wir uns in Eislingen endlich weiterentwickeln können“, betont Josef Hofelich, Betriebsrat und Aufsichtsrat bei Ex-Cell-O.

„Sie müssen Verlustbringer verkaufen“, erklärte IWKA-Großaktionär Guy Wyser-Pratte gegenüber dem Handelsblatt. Seit dem Einstieg des US-Investors vor drei Jahren steht IWKA unter Druck. Der für seine harten Methoden bekannte Amerikaner fordert seit langem, den IWKA-Konzern auf die Robotersparte um die Augsburger Robotergesellschaft Kuka zu konzentrieren und den Rest zu verkaufen. Gemeinsam mit anderen angelsächsischen Fonds hatte er im Juni den IWKA-Vorstandschef Hans Fahr gestürzt und den Aufsichtsrat nicht entlastet. Kurz danach hatten sämtliche Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat ihren Rücktritt für die anstehende außerordentliche Hauptversammlung am 9. November angekündigt.

Seit Anfang September leitet der als Sanierungsspezialist geltende Wolfgang Dietrich Hein das Unternehmen. Der IWKA-Vorstand forciert seither den Verkauf unrentabler Gesellschaften. Neben Ex-Cell-O steht auch der Werkzeugmaschinenspezialist Boehringer zum Verkauf.

Seite 1:

Wyser-Pratte ist glücklich über Verkauf bei IWKA

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%