Versicherung nicht alles
Firmen managen Risiken schlecht

Manche Risiken müssen in Kauf genommen werden, viele Risiken lassen sich jedoch schlichtweg vermeiden. Die Aufgabe von Risikomanagern ist, sich genau damit zu beschäftigen. Experten aber bescheinigen deutschen Unternehmen schlechte Prävention – denn Schadensfälle gehen weit über das hinaus, was Policen abdecken können.

FRANKFURT. Viele Firmen vernachlässigen immer noch ihr Risikomanagement. Große Konzerne sind dabei tendenziell noch stärker gefährdet als Eigentümer-geführte Firmen. Dies war der Tenor der jüngsten Fachtagung zu diesem Thema in Frankfurt.

„Oft fehlt der Blick fürs Ganze“, sagte Risikoberaterin Rosemarie Rütten. „Nur jedes zehnte Risikomanagement-System der im Dax 100 notierten Unternehmen ist in die Unternehmenssteuerung integriert“, warnte auch Berater Bodo Herold.

Die Mehrheit der Unternehmen verlässt sich in Sicherheitsfragen offenbar noch zu sehr auf den Kauf von Versicherungen, wie Feuer- oder Haftpflichtpolicen. „Die größten Risiken liegen in der Regel außerhalb des Unternehmens“, sagte Lothar Riedle, Deutschland-Chef des Industrieversicherers Ace. Damit meint er etwa Änderungen der Gesetzgebung oder falsche Marktbeobachtung. Auch Spionage-Risiken werden oft unterschätzt, bestätigen Fachleute.

Effektives Risikomanagement sieht daher anders aus und geht weit über die Versicherungsfrage hinaus. Es setzt bei der systematischen Erfassung aller Risiken und ihrer Analyse an und mündet nur zum Teil in einer Police. Der Rest ist Vorsorge und Vermeidung.

Erste Konzerne beginnen umzudenken. Als fortschrittlich gilt beispielsweise RWE. Dort ist das Risikomanagement im allgemeinen Planungs- und Controllingprozess integriert. Häufig geben die Finanzvorstände den Anstoß. Auf der Suche nach Kostensparpotenzial nehmen sie zunehmend den Versicherungseinkauf unter die Lupe. „Das Problem sind die hohen Transferkosten für Versicherungen“, sagte Stefan Steinkühler, Versicherungschef von Infineon. So ist jeder Beitragseuro mit 19 Cent Versicherungsteuer und 20 bis 30 Cent für Provision und Verwaltung belastet.

Seite 1:

Firmen managen Risiken schlecht

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%