Versorger
EnBW steigert Überschuss deutlich

Nach Eon und RWE bewies auch Deutschlands drittgrößter Energieversorger, dass die Krise an den Strom- und Wärmelieferanten weitgehend vorübergeht. EnBW hat seine Wachstumsphase fortgesetzt und erwartet auch für das gesamte Jahr 2008 eine positive Gewinnentwicklung.

HB KARLSRUHE. Der bereinigte Konzernüberschuss erhöhte sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in den ersten neuen Monaten um 41,2 Prozent auf 817,7 Millionen Euro, der Umsatz stieg um 10,9 Prozent auf 11,661 Milliarden Euro.

Das bereinigte Ergebnis vor Ertragsteuern und Zinsen (EBIT) nahm um 19 Prozent auf 1,367 Milliarden Euro zu. Grund für den Überschuss sei unter anderem eine bessere Ergebnismarge im Strombereich sowie beim Gas der kühlere vergangene Winter.

Auf Sicht der ersten neun Monate sehen die Zahlen nicht so gut aus: Der ist der Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum eingebrochen. Der Überschuss habe in den Monaten Januar bis September habe mit 778 Mio. Euro um 31 Prozent unter Vorjahr gelegen. Dazu hätten unter anderem Abschreibungen auf die Gasnetze und auf Wertpapiere beigetragen. Zudem hatte EnBW 2007 hohe Rückstellungen aufgelöst, die das Ergebnis nach oben getrieben hatten.

Der um Sondereffekte bereinigte operative Gewinn vor Steuern und Zinsen legte in den Monaten Januar bis September um 19 Prozent auf 1,367 Milliarden Euro zu. Auch im Gesamtjahr 2008 rechnet EnbW damit, dass diese Ergebniskennziffer steigt. Bisher hatte der Versorger in Aussicht gestellt, dass der bereinigte operativen Gewinn "leicht" zulegt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%