Versorger
Eon kann zulegen

Von diesen Zahlen kann man derzeit in anderen Branchen nur träumen: Eon hat im ersten Quartal Umsatz und Nettogewinn deutlich gesteigert. Der Energiekonzern steigerte die Erlöse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum allerdings auch wegen Zukäufen um 14 Prozent auf 26 Milliarden Euro.

HB DÜSSELDORF. Der Konzernüberschuss stieg auch durch positive Effekte aus der stichtagsbezogenen Marktbewertung von Derivaten um 18 Prozent auf 2,5 Mrd. Euro. Von Reuters befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Umsatz von 24,3 Mrd. Euro und einem Überschuss nach Anteilen Dritter von 1,8 Mrd. Euro gerechnet.

Beim bereinigten Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) musste der Energiekonzern unter anderem wegen stillgelegter Atomkraftwerke ein Minus von fünf Prozent auf 3,1 Mrd. Euro hinnehmen. Eon bekräftigte, fürs Gesamtjahr beim bereinigten Ebit ein Ergebnis auf Vorjahresniveau anzupeilen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%