Verspätete Quartalszahlen
Buchhalter blamieren Daimler

Daimler-Chrysler hat am Dienstag die Vorlage seiner Quartalszahlen verschoben. Die Börsianer werteten das als Indiz für einen baldigen Verkauf der US-Tochter – die Aktie stieg auf ein Sechs-Jahres-Hoch. Doch der wahre Grund für die Verzögerung ist alles andere als erfreulich; für das Unternehmen ist er sogar höchst peinlich.

STUTTGART/FRANKFURT. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen hatten sich die Daimler-Buchhalter auf Anweisung des Betriebsrats im Januar erstmals seit 15 Jahren geweigert, wie in früheren Jahren üblich auch am Wochenende zu arbeiten. Erst in der Einigungsstelle konnte Daimler beschränkte Überstunden durchsetzen, doch da war es für eine pünktliche Vorlage der Zahlen schon zu spät.

Daimler sprach am Dienstag lediglich von „Verzögerungen in den ersten Monaten des Jahres“ bei der Umstellung der Rechnungslegung und Finanzberichterstattung vom Rechnungslegungsstandard US-GAAP auf die International Financial Reporting Standards (IFRS), die ursächlich für die Terminänderung gewesen seien. Sie konnten in den Wochen danach nicht mehr ausgeglichen werden, wie ein Sprecher sagte. Die Geschäftszahlen für die ersten drei Monate sollen nun am 15. Mai veröffentlicht werden. Ursprünglich war dies für den 26. April geplant.

Daimler-Chrysler-Vorstandschef Dieter Zetsche kassiert damit die Quittung für einen seit Monaten mit Gesamtbetriebsratschef Erich Klemm schwelenden Streit über Stellenabbau in der Verwaltung und Jobverlagerungen nach Prag. Die will der Betriebsrat mit aller Macht verhindern und nutzte die Buchhalter als Druckmittel. Das Klima zwischen Arbeitnehmern und Management ist damit auf einem neuen Tiefpunkt angelangt, nachdem bereits die Entscheidung für den chinesischen Autobauer Chery als Partner von Chrysler im Aufsichtsrat zu einer Kampfabstimmung gegen die Belegschaftsvertreter geführt hatte.

Die verspätete Vorlage der Zahlen wirft einen Schatten auf den bisher guten Ruf des Autokonzerns am Finanzmarkt. Neben Daimler legte dieses Jahr in der Branche lediglich der angeschlagene Autobauer General Motors (GM) wegen Missständen bei der Bilanzprüfung seine Zahlen mit wochenlanger Verspätung vor.

Seite 1:

Buchhalter blamieren Daimler

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%