Verträge über 30 Maschinen besiegelt
Airbusse für drei Milliarden Dollar fliegen nach China

China hat 30 Airbusse bestellt. Die Verträge sind beim China-Besuch des französischen Ministerpräsidenten Raffarin unterzeichnet worden.

HB PEKING. Chinas Ministerpräsident Wen Jiabao und Frankreichs Ministerpräsident Jean-Pierre Raffarin haben am Donnerstag in Peking den Verkauf von 30 Airbussen besiegelt. Laut Liste kosten die Maschinen zusammen 3,08 Milliarden Dollar. Zudem sollen die Chinesen künfig am Bau und der Entwicklung des europäischen Flugzeugs mitarbeiten.

Unter den Vereinbarungen für die Airbusse waren neue und bereits bekannte Geschäfte wie etwa die im Januar in Paris vereinbarte Lieferung von fünf Airbus A380, des größten Passagierflugzeuges der Welt, an die Fluggesellschaft China Southern. Ferner kauft China Eastern Airlines nach Angaben der französischen Delegation 20 Airbusse vom Typ A320 und Shenzhen Airlines zwei A319 und drei A320.

In der Kooperation im Luftfahrtbereich wurde unter anderem die Produktion von Flügelteilen für den A320 in Xi'an und der Aufbau eines Ingenieurzentrums für die Entwicklung des neuen Typs A350 vereinbart.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%