Vertrag mit der MLS läuft über zehn Jahre
Adidas startet Offensive im US-Fußball

Der hinter Nike zweitgrößte Sportartikelhersteller der Welt Adidas greift seinen US-Konkurrenten auf dessen Heimatmarkt an. Ab der Saison 2005 wird Adidas offizieller Sponsor und Lizenznehmer der amerikanischen Profi-Fußballliga MLS.

mwb MÜNCHEN. Alle zwölf Teams werden die Trikots mit den drei Streifen tragen. „Wir bekommen damit mehr Stabilität in unser US-Geschäft“, sagte Adidas-Vertriebsvorstand Erich Stamminger dem Handelsblatt.

Adidas hatte im vergangenen Jahr große Probleme auf dem US-Markt und musste einen Umsatzeinbruch hinnehmen. Seit zehn Monaten führt Stamminger deshalb das US-Geschäft persönlich von Portland aus. Auch im ersten Halbjahr 2004 war der Umsatz auf dem weltgrößten Sportartikelmarkt um zehn Prozent auf 707 Millionen Euro zurückgegangen. Im zweiten Quartal erzielte Adidas aber erstmals wieder ein Plus. Stamminger bestätigte das zuletzt genannte Ziel, in den USA im Gesamtjahr 2004 wieder zu wachsen.

Der Vertrag mit der MLS läuft über zehn Jahre. Der Preis wurde nicht genannt. „Wir erschließen uns damit eine sehr junge Zielgruppe“, sagte Stamminger. In den USA spielen 18 Millionen Menschen Fußball, davon sind 70 Prozent nach Marktuntersuchungen unter 17 Jahre alt. Fußball ist in den USA vor allem Breitensport in der Schule. Die MLS geht 2005 in ihre zehnte Saison.

Adidas peilt weltweit in diesem Jahr mit einem zweistelligen Wachstum auf 850 Millionen Euro einen neuen Rekordumsatz im Fußball an. Das Unternehmen sieht sich in dieser Sparte mit einem Weltmarktanteil von 35 Prozent in diesem Jahr als Weltmarktführer. Bis zur Fußball-Weltmeisterschaft im eigenen Land 2006 will Adidas mit Fußball eine Milliarde Euro umsetzen. Auf dem US-Markt liegt der Marktanteil bei Fußballschuhen nach eigenen Angaben über 50 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%