Vier Fragen an: Evert Dudok
„Wir sagen: Raumfahrt ist Innovation“

Die deutsche Raumfahrtindustrie schrumpft. Evert Dudok, Leiter der EADS-Space in Bremen, betont im Gespräch mit dem Handelsblatt die Bedeutung von Innovationen für die Raumfahrtbranche.

Handelsblatt: Herr Dudok, die deutsche Raumfahrtindustrie schrumpft. Woran liegt das?

Dudok: Das hat unter anderem damit zu tun, dass die Bundesrepublik in der Vergangenheit die Mittel für die Raumfahrt gekürzt hat. Dazu kam ein verschärfter Wettbewerb auf dem internationalen Markt. Russland bietet günstige Satellitenstarts, China und Indien stecken viel Geld in ihre Programme. Wir müssen uns weiterentwickeln.

Wie soll das geschehen? Die Staatskassen sind leer, alle sollen sparen.

Im Wahlkampf haben alle Parteien die Bedeutung von Innovationen betont. Wir sagen: Raumfahrt ist Innovation. Das wird auch von Umfragen gestützt, die Emnid für uns erhoben hat. Die Menschen in Deutschland halten das Thema Raumfahrt für wichtig, sie verbinden es mit Chancen für die Zukunft.

Sehen Sie ein Umdenken bei der neuen Bundesregierung?

In einer seiner ersten Entscheidungen hat das Kabinett zumindest die Kürzungen im ESA-Haushalt zurückgenommen. Das ist ein positives Signal und eine Voraussetzung dafür, dass Deutschland eine Mittlerrolle bei der ESA-Konferenz übernehmen kann. Die Regierung plant, in den kommenden Jahren sechs Mrd. Euro in Innovationen zu stecken. Wir sind zuversichtlich, dass aus diesem Programm Mittel in die Raumfahrt fließen.

Aber wozu? Sie müssen den Politikern auch den Nutzen erklären.

In der Raumfahrt werden innovative Systeme entwickelt, die wir auch auf der Erde brauchen. Denken Sie an die Satellitennavigation oder an den Leichtmetallbau, der heute für die Flugzeugkonstruktion genutzt wird. All das schafft zukunftssichere Arbeitsplätze.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%