Viertes Quartal
Procter & Gamble übertrifft Erwartungen

Der amerikanische Konsumgüterhersteller Procter & Gamble hat im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2005/2006 (Ende Juni) Umsatz und Gewinn etwas deutlicher als erwartet gesteigert.

dpa-afx CINCINNATI. Die Erlöse seien zwischen April und Ende Juni inklusive der Akquisition von Gillette um 25 Prozent auf 17,84 Mrd. Dollar gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Cincinnati mit. Analysten hatten im Schnitt mit 17,50 Mrd. Dollar gerechnet.

Der Gewinn je Aktie (EPS) kletterte ebenfalls inklusive Gillette von angepassten 0,52 auf 0,55 Dollar und lag damit einen Cent über den Schätzungen. Der Überschuss erhöhte sich um 36 Prozent von 1,392 auf 1,898 Mrd. Dollar (1,483 Mrd Euro). Mit den Zahlen erfüllte der Konzern auch die eigenen Vorgaben. Procter & Gamble hatte zuletzt ein Umsatzwachstum zwischen 20 und 24 Prozent in Aussicht gestellt. Beim Gewinn je Aktie hatte das Unternehmen einen Zielkorridor von 52 bis 54 Cent genannt.

Begründet wurden die Zuwächse unter anderem mit einer stärkeren Nachfrage und der verstärkten Verlagerung auf eher höherwertige Produkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%