Volkswagen
Der Zukunftsplan ist nur der Anfang

Digitalisierung und Batterieantrieb – diese beiden Themen bestimmen die neue Strategie von VW-Vorstand Herbert Diess für die nächsten Jahre. Danach soll sogar der Umbau vom Autohersteller zum Mobilitätsanbieter folgen.
  • 4

WolfsburgDie wochenlange Anspannung ist sichtlich von ihm abgefallen, bei Herbert Diess ist die große Erleichterung zu spüren. Als er am Dienstag im Wolfsburger Volkswagen-Werk seine neue Strategie „Transform 2025 plus“ der Marke Volkswagen präsentiert, ist er die ganze Zeit zum Scherzen aufgelegt – meist mit einem Lächeln im Gesicht. Hinter ihm liegen die langen Wochen der zähen Zukunftspakt-Verhandlungen. Am vergangenen Freitag hatte das Unternehmen die Ergebnisse präsentiert, das härteste Sparprogramm in der Geschichte der Marke Volkswagen. Jetzt kann Diess wieder nach vorn schauen, jetzt geht es um seine Strategie und die nächsten Jahre für die Marke.

Die Gespräche mit dem Betriebsrat sind alles andere als ein Spaziergang gewesen. Unternehmen und Arbeitnehmerseite haben sich auf sehr weitgehende Einschnitte verständigt: 30.000 Arbeitsplätze werden weltweit gestrichen, 23.000 davon allein in Deutschland.

Jedes Jahr muss VW fast vier Milliarden Euro sparen. „Die Marke ist dabei, sich grundlegend zu wandeln“, erläutert VW-Markenchef Diess. Digitalisierung und Batterieantrieb sind gemeint, für die auch bei Volkswagen Milliarden investiert werden müssen.

Diess hatte schon am vergangenen Wochenende seinem Top-Management Rede und Antwort gestanden, um die neue Markenstrategie Volkswagen zu erklären. Am Samstag diskutierte er mit 150 Führungskräften aus aller Welt über den Plan „Transform 2025 plus“. Der Zukunftsplan vom Freitag war nur der Anfang. Es geht schnell weiter bei Volkswagen, die eigentliche Arbeit an der Zukunft beginnt erst.

Der Zukunftspakt schafft die Basis auf der Kostenseite für die grundlegende Neuausrichtung von Marke und Konzern. Die großen Einsparungen in Milliardenhöhe, die die Vereinbarung mit dem Betriebsrat gewährleisten soll, müssen bis zum Jahr 2020 erreicht sein. In die Werke in Deutschland werden ebenfalls bis zu 3,5 Milliarden Euro investiert, gerade auch für den Batterieantrieb und die Digitalisierung. Für die Elektrifizierung der Autos nimmt sich Volkswagen fünf Jahre mehr Zeit, bis 2025. Das ist der zweite Schritt des dreiteiligen Stufenplans von Diess.

Danach folgt zum Abschluss die komplette Neuausrichtung der Marke. Dazu gehört der Wandel zum Mobilitätsanbieter. Volkswagen verkauft künftig nicht mehr nur Autos, sondern komplette Mobilitätspakete. Wie kommt der Kunde am einfachsten von A nach B? Nach dem Jahr 2025 wird sich auch das Autonome Fahren durchsetzen. Das ist die andere große Zukunftsaufgabe von Volkswagen, für die die Marke neue Produkte anbieten muss.

Seite 1:

Der Zukunftsplan ist nur der Anfang

Seite 2:

Den Trend zum SUV verschlafen

Kommentare zu " Volkswagen: Der Zukunftsplan ist nur der Anfang"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das Gedicht von Bertolt Brecht heißt: Ballade von der Unzulänglichkeit menschlichen Planens. Ich darf zitieren.

    "Ja, mach nur einen Plan.
    Sei nur ein großes Licht.
    Und mach dann noch nen zweiten Plan
    Gehn tun sie beide nicht."

    Alle Pläne beruhen auf einer zutreffenden oder falschen Einschätzung der Wirklichkeit. Welche Kunstfertigkeit VW dabei besitzt, zeigt der Einbau einer Schummelsoftware in 10 Millionen Diesel-Fahrzeuge. VW glaubte wohl allen Ernstes, dass 10 Millionen Fälle des Betruges niemand auffallen würden.

  • "Digitalisierung und Batterieantrieb"

    Heißt: Komplettüberwachung und Reichweitenbeschränkung.

    Die Untertanen sollen sich nicht bewegen dürfen und schon garnicht unkontrolliert.

  • Würde es noch erweitern!
    Die gesamte Automobilbranche ist am Ende, dieser Mobilitäts-Humbug hat sich erledigt. Man benötigt weder selbstfahrende PKW's noch LKW's.

    Eine vernünfige I-Net Verbindung und du läßt dir die Pizza von einer Drohne einfliegen !

    Muss ma net aus dem Haus um Papier schwarz zu machen, bei vernünfigen Progs klappt das vom Bett aus ;-)

    Ich arbeite daran !!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%