Volkswagen-Führungsfrage
Pischetsrieder muss weiter zittern

Der Zeitpunkt für eine Entscheidung über die Zukunft von VW-Vorstandschef Bernd Pischetsrieder ist weiter ungewiss.

HB HANNOVER/WIEN. Der „Spiegel“ berichtete am Samstag unter Berufung auf Aufsichtsratskreise, Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) und Porsche-Chef Wendelin Wiedeking wollten bei einer Aufsichtsratssitzung am 20. April über Pischetsrieder abstimmen lassen. Dagegen schreibt die Branchenzeitung „Automobilwoche“, bei der Sitzung am 19./20. April werde die Personalie vermutlich noch nicht thematisiert, weil die Arbeitnehmervertreter zunächst umfassend über die Strukturmaßnahmen bei VW beraten wollten.

„Wir müssen uns jetzt dringend die Zeit nehmen, intensiv über Produktionsabläufe, bedeutsame Auslandsmärkte wie China und die USA sowie über die künftige Modellpalette zu beratschlagen“, sagte IG- Metall-Chef Jürgen Peters der „Automobilwoche“. Mit der Vertragsverlängerung von Pischetsrieder werde sich der Aufsichtsrat nach Angaben eines Mitglieds erst am 2. Mai, einen Tag vor der VW- Hauptversammlung, befassen. Pischetsrieder selbst wollte sich beim EU-Finanzministertreffen (Ecofin) am Samstag in Wien nicht zu den Spekulationen um seine Person äußern. „Erstens bin ich hier beim Ecofin und außerdem entscheidet das der Aufsichtsrat“, sagte er am Rande des Treffens der dpa.

Dem „Spiegel“-Bericht zufolge wollen Wulff und Wiedeking am 19. April über den Sanierungsplan diskutieren und planen für den darauf folgenden Tag die Entscheidung über Pischetsrieder. Er benötigt im ersten Wahlgang eine Zweidrittel-Mehrheit. Sollte er diese nicht erhalten, wollten Wulff und Wiedeking einen zweiten Wahlgang anstreben, der noch am selben Tag oder am 2. Mai stattfinden könne. Dann reicht eine einfache Mehrheit. Der Ministerpräsident und der Porsche-Chef sind für eine Verlängerung des Vertrags.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%