Vom Stahlboom profitiert
Georgsmarienhütte auf Wachstumskurs

Der weltweite Stahlboom hat der Unternehmensgruppe Georgsmarienhütte ein Gewinnplus beschert. Der Gesamtumsatz der Gruppe stieg auf rund 2,7 Milliarden Euro. Für 2008 rechnet die Unternehmensführung mit weiterem Wachstum.

HB GEORGSMARIENHÜTTE. Die Unternehmensgruppe Georgsmarienhütte profitiert weiterhin vom weltweiten Stahlboom und hat Umsatz und Gewinn 2007 deutlich verbessert. Der Gesamtumsatz der Gruppe stieg um rund 485 Mill. Euro auf rund 2,7 Mrd. Euro. Der Gewinn habe sich um rund 40 Mill. Euro auf 152 Mill. Euro verbessert, teilte das Unternehmen am Dienstag in Georgsmarienhütte bei Osnabrück mit.

Auch wenn die Zahl der Einzelfirmen unter dem Dach der Gruppe 2007 durch Zukäufe von 49 auf 51 angestiegen sei, resultiere der Großteil des Wachstums doch aus regulärer Geschäftstätigkeit, berichtete der Vorsitzende der Geschäftsführung, Peter van Hüllen. Belastend auf das Geschäft wirkten sich derzeit aber vor allem die stark gestiegenen Preise für Schrott und Energie aus. Schrott koste rund 400 Euro pro Tonne, 150 Euro mehr als noch vor einem Jahr, sagte van Hüllen.

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet er weiteres Wachstum "im zufriedenstellenden Bereich". Zukäufe seien nur geplant, wenn die Kandidaten zur Georgsmarienhütte passten. Wachstum um jeden Preis werde es nicht geben, betonte van Hüllen. Da Ertrag wichtiger sei als Menge, werde die Georgsmarienhütte daran arbeiten, die Produktivität weiter zu steigern.

Der Stahlbereich sei zwar weiterhin "die dominante Säule" des Unternehmens, mache aber nur etwa 50 Prozent des Gesamtumsatzes aus, sagte van Hüllen weiter. Kern der Unternehmensgruppe mit derzeit rund 9600 Mitarbeitern weltweit ist das mehr als 150 Jahre alte Stahlwerk in Georgsmarienhütte. Dort sind rund 1350 Arbeitnehmer beschäftigt. Die anderen großen Geschäftsfelder sind Schmiede- und Gussarbeiten überwiegend für Bahn, Schiffbau und Automobilindustrie. Die größten Wachstumschancen für die Unternehmensgruppe sieht der Vorsitzende der Geschäftsführung in den Bereichen Mobilität, Energie und Maschinenbau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%