Von Tschechien nach Belgien: RWE baut Gas-Pipeline quer durch Europa

Von Tschechien nach Belgien
RWE baut Gas-Pipeline quer durch Europa

Der Essener Energiekonzern RWE plant einem Bericht zufolge eine Gaspipeline quer durch Europa von Tschechien nach Belgien. Das Vorhaben soll eine Milliarde kosten.

HB DÜSSELDORF. RWE-Chef Harry Roels werde den Bau in der kommenden Woche ankündigen, berichtete das Magazin „Focus“ am Samstag vorab. Ein RWE-Sprecher wollte den Bericht nicht kommentieren. Eine dem Unternehmen nahe stehende Person sagte aber, RWE wolle das Gas-Geschäft sowohl auf der Beschaffungs- wie auf der Transportseite ausbauen. Der Bau einer Pipeline sei ein komplexes Vorhaben mit vielen möglichen Hindernissen, sowohl in unternehmerischer wie auch in politischer Hinsicht.

Ende Dezember hatte die tschechische RWE-Tochter Transgas einen Liefervertrag mit dem russischen Konzern Gazprom über neun Milliarden Kubikmeter Erdgas pro Jahr bis 2035 verlängert. Der alte Vertrag lief bis 2014. Über die Leitungen von RWE Transgas gelangt derzeit ein Drittel aller russischen Gaslieferungen nach Westeuropa.

RWE-Rivale E.ON ist an dem Konsortium mit Gazprom beteiligt, das bis 2010 die 1200 Kilometer lange Pipeline durch die Ostsee baut, um sibirisches Gas auf einem sicheren Weg nach Deutschland zu transportieren. Anfang Januar hatte Russland wegen eines Streits mit Weißrussland um höhere Ölpreise eine wichtige Ölleitung durch das Nachbarland geschlossen und damit vorübergehend auch die Versorgung Deutschlands beschnitten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%