Vor Abstimmung
General Electric hofft auf Olympia in München

Der Topsponsor General Electric setzt auf Olympische Winterspiele 2018 in München. Denn bei einem Zuschlag hofft der Konzern auf ein gutes Geschäft.
  • 0

"Mein Herz schlägt für München", sagte GE-Zentraleuropa-Chef Georg Knoth dem Handelsblatt. Deutschland sei ein "extrem wichtiger Standort" für den US-Konzern. Falls der Zuschlag bei der Abstimmung am Mittwoch an München gehe, hoffe der Konzern auf Aufträge für die Infrastruktur. In die russische Stadt Sotschi, wo die Spiele 2014 stattfinden, liefere GE zum Beispiel hocheffiziente Gasturbinen.

Das IOC entscheidet am Mittwoch über die Vergabe. Als Favorit gilt das südkoreanische Pyeongchang knapp vor München. Annecy (Frankreich) werden nur Außenseiterchancen zugerechnet. General Electric ist einer der elf Olympia-Topsponsoren. "Olympia ist eine globale Marke, genau wie GE", sagte Knoth zur Begründung des Engagements.

Axel Höpner
Axel Höpner
Handelsblatt / Büroleiter München
Joachim Hofer
Joachim Hofer
Handelsblatt / Korrespondent München

Kommentare zu " Vor Abstimmung: General Electric hofft auf Olympia in München"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%