"Vor Gericht und auf See weiß man nie, wie die Sache ausgeht“
Die (Gas-)Abrechnung

Kurz vor dem Ziel wird es eng: Ein Pulk von Schaulustigen und Journalisten versperrt Elke Dibbern den Weg in Saal 231 des Hamburger Landgerichts. Auf der Treppe in den ersten Stock des neobarocken Baus hat die 56-Jährige gerade einen Spurt hingelegt.

HB HAMBURG. Schweißperlen stehen ihr auf der Stirn, als sie sich ihren weiteren Weg bahnt. Sie kann noch eben in den Saal schlüpfen, bevor der Gerichtsdiener die Tür schließt.Die Hektik an diesem Donnerstagmorgen nimmt Dibbern klaglos in Kauf, zu wichtig ist ihr der Termin, der hier gleich beginnt: die erste Verhandlung über eine Sammelklage von Gaskunden des Energieunternehmens Eon Hanse. Ein saftiger Aufschlag auf die Gaspreise hat sie erzürnt. Dibbern, Bürokauffrau aus einer Kleinstadt südlich von Hamburg, ist eine der Betroffenen. Und steht so im Mittelpunkt eines Verfahrens, das angesichts von Volkeszorn und Bundestagswahl fast schon als hochpolitisch zu bezeichnen ist.

Dibbern besitzt mit ihrem Mann ein kleines Reihenhaus. Seit Jahren bezieht die Familie Gas für Heizung und warmes Wasser von Eon Hanse. Seit Oktober 2002 hat der Konzern die Gaspreise immer wieder erhöht, beim vierten Mal beschloss Dibbern, sich dagegen zu wehren: „Meine Kinder sind schon lange aus dem Haus. Ich dachte, dass nun endlich die Kosten sinken. Doch das Gegenteil ist der Fall.“ Um insgesamt 44 Prozent ist die Kilowattstunde teurer geworden, der Grundpreis um 16 Prozent gestiegen. Dabei gehören die Gaspreise in Hamburg und Umgebung nach Expertenangaben ohnehin schon zu den höchsten der Republik. Irgendwann müsse doch mal Schluss damit sein, sagt Dibbern.

Seite 1:

Die (Gas-)Abrechnung

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%