Vor Sonderposten
Exxon Mobil legt beim Gewinn zu

Der US-Mineralölkonzern Exxon Mobil hat im ersten Quartal dieses Jahres 5,44 Mrd. Dollar (4,57 Mrd. Euro) verdient. Vor einem Jahr hatte der Quartalsüberschuss noch 7,04 Mrd. Dollar betragen, damals waren darin allerdings 1,7 Mrd. aus dem Verkauf von Ruhrgas-Anteilen sowie ein einmaliger Betrag aus der Änderung von Bilanzierungsregeln enthalten.

HB NEW YORK. Damit wurde mit 83 Cent Gewinn je Aktie ein Rekordgewinn vor Sonderposten eingefahren, wie das in Texas ansässige Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mit einem Gewinn von 78 Cent pro Anteilsschein gerechnet.

Ohne Berücksichtigung von Umstellungen bei der Bilanzierung und des Verkaufs einer Beteiligung an der deutschen Ruhrgas verdiente das Unternehmen 14 % mehr als im Vorjahreszeitraum. Unter Berücksichtigung dieser Posten ergab sich ein Rückgang des Gewinns um 23 %.

Steigerungen in allen Sparten bescherten dem Konzern im ersten Quartal ein Umsatzplus von sechs Prozent auf 67,6 Mrd. Dollar.

Die Aktien von Exxon Mobil legten an der Börse in New York 0,8 % auf 43,48 Dollar zu und zeigten sich damit etwas freundlicher als der Gesamtmarkt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%