Vorsitz im Aufsichtsrat
Pischetsrieder bei Conti im Gespräch

Im Aufsichtsrat des Autozulieferers Continental ist die Position des Vorsitzenden neu zu vergeben. Im Gespräch ist laut einem Medienbericht der frühere VW - und BMW-Chef Bernd Pischetsrieder.

HB FRANKFURT. Pischetsrieder sei Favorit bei der anstehenden Neubesetzung des Postens, berichtete der "Spiegel" vorab ohne Nennung von Quellen. Die Personalie komme anscheinend auf Druck des größten Gläubigers Commerzbank und dessen Chef Martin Blessing zustande. Blessing kenne Pischetsrieder aus dem Aufsichtsrat der Dresdner Bank. Continental wollte sich dazu am Samstag nicht äußern.

Der bisherige Conti-Chefkontrolleur Rolf Koerfer, ein Vertrauter von Großaktionär Schaeffler, will seinen Posten niederlegen, sobald ein Finanzvorstand gefunden und der Vorstandsumbau beim hannoverschen Autozulieferer abgeschlossen ist. Koerfer soll dem Aufsichtsrat dann aber weiter angehören.

Der Wechsel an der AR-Spitze ist ein Kompromiss nach dem von Schaeffler erzwungenen Abgang des bisherigen Conti-Chefs Karl-Thomas Neumann. Dieser wurde am Mittwoch durch den Schaeffler-Manager Elmar Degenhart ersetzt. Neumann war bei Schaeffler in Ungnade gefallen, nachdem er den Großaktionär offen kritisiert hatte.

Die Commerzbank ist nicht nur für Continental einer der größten Kreditgeber, sondern auch auch für Schaeffler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%