Vorstand sieht erste Erfolge
IWKA beurteilt Aussichten „vorsichtig positiv“

Nachdem IWKA im vergangenen Jahr wegen schlechter Geschäfte mit der Automobilindustrie in die Verlustzone abgerutscht ist bleibt der Karlsruher Anlagenbauer auch für das laufende Geschäftsjahr vorsichtig. Der Konzernumbau zeigt nach Ansicht des neuen Unternehmensvorstandes aber erste Erfolge.

HB KARLSRUHE. „Das laufende Geschäftsjahr beurteilt der IWKA-Konzern vorsichtig positiv“, sagte Vorstandschef Wolfgang-Dietrich Hein am Mittwoch auf der Bilanzpressekonferenz in Karlsruhe. „Wir werden eine höhere Profitabilität erreichen und ab 2007 das Ergebnis deutlich steigern können.“ Für die Geschäftsjahre 2007 beziehungsweise 2008 stellte Hein eine operative Umsatzrendite von sechs bis sieben Prozent vom Umsatz in Aussicht. Als mittelfristiges Ziel nannte er zudem einen Umsatzanstieg auf zwei Mrd. Euro von 1,61 Mrd. Euro im vergangenen Jahr. Einen konkreten Zeitpunkt für das Erreichen dieses Umsatzziels nannte er nicht.

Bei Robotertechnik und Schweißanlagen sei 2006 mit einer eher zurückhaltenden Investitionspolitik der Automobilhersteller zu rechnen. In der Verpackungsmaschinen-Sparte könne trotz eines verhaltenen Auftragseingangs seit Jahresbeginn ein Umsatzwachstum erwartet werden, stellte IWKA in Aussicht.

Das Unternehmen zahlt seinen Aktionären für 2005 erstmals keine Dividende aus. Auf ein Datum für die Wiederaufnahme regelmäßiger Dividendenzahlungen wollte sich der als Sanierer zu IWKA geholte Hein nicht festlegen. „Wir streben baldmöglichst die kontinuierliche Zahlung einer attraktiven Dividende an“, sagte er. Für 2005 strich IWKA wegen eines Verlusts in Höhe von 147,5 Mill. Euro die Dividendenausschüttung. Der Konzernchef will die vorwiegend über kurzfristige Verbindlichkeiten sichergestellte Finanzierung auf mittel- und langfristige Bankschulden umstellen. Damit werde auch die Basis für strategische Akquisitionen gelegt. Der Konzernsitz soll nach Augsburg umziehen, wo die Robotersparte ihren Sitz hat.

Die im Nebenwerte-Index MDax gelisteten IWKA-Aktien legten am Mittwoch im frühen Handel gegen den knapp behaupteten Trend um rund ein Prozent auf 23,49 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%