Vorzug vor Polen
Hyundai investiert Millionen in Produktionsstandort Slowakei

Südkoreas größter Autohersteller Hyundai Motor wird für 700 Millionen Euro ein neues Werk in der Slowakei bauen. Wie die Hyundai-Tochter Kia Motors am Dienstag in Seoul mitteilte, soll mit dem Bau der Fabrik nahe der Stadt Zilina im Norden des Landes noch in diesem Jahr begonnen werden.

HB SEOUL. Ab Ende 2006 sollen in dem neuen Werk pro Jahr 200 000 Kia-Autos vom Band laufen. Rund 2 400 Arbeitsplätze will das südkoreanische Unternehmen an dem neuen Standort schaffen. Damit erhielt die Slowakei den Vorzug vor Polen, das sich ebenfalls Hoffnungen auf die Hyundai-Investition gemacht hatte.

Südkoreas größter Autokonzern hatte Mitte Februar für das vierte Quartal 2003 dank Rekordumsätzen bei seinen neuen Sportwagen in den USA eine Gewinnsteigerung um 80 Prozent gemeldet. Die Umsatzerwartungen des Unternehmens, an dem der deutsch-amerikanische Autokonzern Daimler-Chrysler zehn Prozent hält, wurden allerdings durch Probleme am heimischen Markt getrübt.

Der Netto-Gewinn sei in den drei Monaten zum Ende Dezember 2003 auf 460 Milliarden Won (umgerechnet 319 Millionen Euro) von 254 Milliarden Won im Vorjahr gestiegen, hatte Hyundai in Seoul mitgeteilt. Der Umsatz habe sich um sieben Prozent auf 7,3 Billionen Won erhöht. Die Exporte legten dabei um elf Prozent zu, während am heimischen Markt ein Absatzrückgang um 15 Prozent verzeichnet wurde. Hyundai erzielt etwa 60 Prozent des Gewinns in seinem Exportgeschäft.

Hyundai-Präsident Park Hwang-ho warnte vor zu großen Erwartungen. Probleme im südkoreanischen Kreditkarte-Sektor, die steigenden Ölpreise, die volatile Wechselkurse und die Konjunkturunsicherheiten blieben auch in diesem Jahr Belastungsfaktoren, sagte er.

Der Kurs der Hyundai-Aktie war in den vergangenen sechs Monaten um 40 Prozent gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%