VW ändert Sanierungskurs
Arbeitnehmerseite entmachtet Bernhard

Der Autokonzern VW hat im Zuge der Verlängerung des Vertrags von VW-Chef Bernd Pischetsrieder eine Kurskorrektur bei den auf dem Prüfstand stehenden Komponentenbereichen vorgenommen.

hof/hz HAMBURG. Nach Informationen aus Unternehmenskreisen übernimmt Pischetsrieder vorläufig selbst die Verantwortung für die Sanierung der Komponentensparten. Er kommt damit einer Forderung der Arbeitnehmerseite nach. Bisher war VW-Markenchef Wolfgang Bernhard für die Werke zuständig.

Analysten werteten den Schritt als eine Beschneidung der Macht von Bernhard, der sich für eine harte Sanierung, einschließlich der Schließung und des Verkaufs von Sparten, stark gemacht hatte. Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff sprach sich am Rande der Hauptversammlung des Unternehmens am Mittwoch nun für einen Verbleib der Fertigungsstätten bei VW aus. Er stellte eine Vereinbarung über die wichtigsten Komponentenwerke für die kommenden Wochen in Aussicht.

VW stellt im Zuge seiner Sanierung mindestens 20 000 Arbeitsplätze in Frage, das ist ein Fünftel der Belegschaft. VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh sagte, Voraussetzung für die Zustimmung der Belegschaftsvertreter zur Verlängerung des Pischetsrieder-Vertrags sei der Abschluss einer Vereinbarung über die Standort- und Beschäftigungssicherung gewesen. Der Aufsichtsrat hatte am Vorabend nach wochenlangem Tauziehen eine Vertragsverlängerung für Pischetsrieder einstimmig abgesegnet. Belegschaftsvertreter hatten bis zuletzt offen gelassen, ob sie zustimmen.

Scharfe Kritik übten Aktionäre auf der Hauptversammlung an Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch. Insbesondere große Fondsgesellschaften gingen hart mit ihm ins Gericht, weil er öffentlich Zweifel an einer Verlängerung des Vertrags von Pischetsrieder geäußert hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%