VW bildet Rückstellungen
120 Millionen Euro für Stellenabbau

Für den geplanten Abbau von 4000 Stellen in Brasilien bildet der Wolfsburger Volkswagen-Konzern 120 Millionen Euro Rückstellung. Für das vierte Quartal seien keine weiteren Rückstellungen geplant.

HB HANNOVER. Diese Summe werde als Rückstellung bereits in die Bilanz für das gerade zu Ende gegangene dritte Quartal einbezogen, sagte VW-Sprecher Dirk Große-Leege am Mittwoch. VW beschäftigt in fünf Werken in Brasilien bislang 25 000 Arbeitnehmer, davon sind zwei von dem Stellenabbau betroffen. Aufgrund der rückläufigen Verkaufszahlungen hat VW umfangreiche Restrukturierungen mit einem Abbau von 4 000 Stellen eingeleitet.

Die Beschäftigten hatten Anfang Oktober das Abfindungsangebot von VW angenommen. Volkswagen do Brasil hatte die Weiterzahlung ihres Gehaltes für drei Jahre angeboten. Die 4000 betroffenen VW-Mitarbeiter sollen nach den Plänen des Unternehmens an einem Weiterbildungsprogramm teilnehmen, um dadurch leichter einen neuen Arbeitsplatz zu finden.

VW ist nach eigenen Angaben größter Arbeitgeber der Autoindustrie in Brasilien und hat im Vorjahr dort 382 000 Fahrzeuge verkauft. In den ersten acht Monaten dieses Jahres gingen jedoch die Verkaufszahlen um zehn Prozent zurück.

Analysten hatten Anfang Oktober die Belastungen aus dem Arbeitsplatzabbau in Brasilien auf 100 bis 200 Mill. € geschätzt. Die daraus entstehenden Belastungen für die VW-Bilanz in diesem Jahr hatten seinerzeit auch den Aktienkurs belastet. Am Mittwoch gab die VW-Aktie nach Bekanntwerden der Rückstellungssumme leicht nach, notierte aber weiterhin mit gut einem Prozent im Plus bei 43,60 €. VW will seine Zwischenbilanz für die ersten neun Monate am 29. Oktober präsentieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%