VW-Boss versus Daimler-Chef: Winterkorn hängt Zetsche bei Gehalt ab

VW-Boss versus Daimler-Chef
Winterkorn hängt Zetsche bei Gehalt ab

Ob Dieter Zetsche damit gerechnet hat? Sein Gehalt von 8,7 Millionen Euro reicht nicht, um damit Deutschlands Top-Verdiener unter den Autobossen zu werden. VW-Chef Martin Winterkorn bekommt nämlich noch mehr.
  • 4

WolfsburgVW-Vorstandschef Martin Winterkorn hat 2010 ein Gehalt von 9,33 Millionen Euro kassiert und seine Bezüge damit um fast 50 Prozent gesteigert. Damit hängte Winterkorn seinen Berufskollegen Daimler-Vostandschef Dieter Zetsche deutlich ab, der mit 8,7 Millionen Euro nach Hause ging. Die Bezüge des VW-Vorstandsvorsitzenden gehen aus dem am Donnerstag in Wolfsburg veröffentlichten Geschäftsbericht hervor.

Insgesamt zahlte der Volkswagen-Konzern demnach seinen acht obersten Managern 36,7 Millionen Euro im Jahr 2010. Daimler kam mit einem sechsköpfigen Vorstand auf Kosten von 25 Millionen Euro.

Derweil will VW auf dem Weg zur Weltspitze in der Autoindustrie will Volkswagen nach dem Rekordjahr 2010 weiter Gas geben. Neben dem Konzerngewinn von 7,2 Milliarden Euro und insgesamt mehr als sieben Millionen verkauften Fahrzeugen fuhr zuletzt auch die Kernmarke VW ein kräftiges Plus ein. Das operative Ergebnis stieg im vergangenen Jahr fast um das Vierfache auf knapp 2,2 Milliarden Euro, berichtete das Unternehmen am Donnerstag in Wolfsburg. Erstmals wurden über 4,5 Millionen VW-Personenwagen ausgeliefert.

Vorstandschef Martin Winterkorn sprach auch mit Blick auf den Gesamtkonzern von einem „Blitzstart“ ins neue Jahr. Weltweit gingen allein im Januar und Februar 1,2 Millionen Autos der neun Marken an die Kunden. Europas größter Autobauer ist zuversichtlich, 2011 weitere Bestmarken zu erreichen. „Wir sind mit der aktuellen Geschäftsentwicklung überaus zufrieden und erwarten ein in jeder Hinsicht starkes erstes Quartal“, sagte Winterkorn. Bis spätestens 2018 wollen die Wolfsburger Toyota als Weltmarktführer ablösen.

Wachstumstreiber bleibt vor allem das Geschäft in Asien. In China überschritt die Zahl der Auslieferungen im vergangenen Jahr die Marke von 1,9 Millionen - über 37 Prozent mehr als 2009. Der Konzernumsatz stieg um mehr als ein Fünftel auf 126,9 Milliarden Euro.

Mit rund 3,3 Milliarden Euro war die Ingolstädter Tochter Audi besonders stark am Gesamtgewinn beteiligt. Die tschechische Marke Skoda verbesserte ihr operatives Ergebnis um das Doppelte auf 447 Millionen Euro. Die Luxuslimousinen von Bentley und die Modelle der spanischen Tochter Seat sorgten dagegen weiterhin für rote Zahlen in der Bilanz. Der ins Stocken geratene Zusammenschluss von Volkswagen und Porsche steht nach Ansicht Winterkorns nicht zur Diskussion.

Agentur
dapd 
DAPD Deutscher Auslands-Depeschendienst GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " VW-Boss versus Daimler-Chef: Winterkorn hängt Zetsche bei Gehalt ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Welche Vergütungshöhe ist eigentlich angemessen und an welche Ziele soll man die Vergütung von Top-Managern koppeln?

    Uns interessiert Ihre Meinung zu Top-Management-Vergütung & Nachhaltigkeit.

    Zur Umfrage geht es hier (alternativ, den Link in den Browser kopieren):

    http://ww3.unipark.de/uc/managemententlohnung/

    * Alle Angaben sind streng vertraulich.
    * Die Daten werden anonymisiert gespeichert und verarbeitet.
    * Gerne senden wir Ihnen eine Zusammenfassung der Studienergebnisse kostenlos zu.

  • Welche Vergütungshöhe ist eigentlich angemessen und an welche Ziele soll man die Vergütung von Top-Managern koppeln?

    Uns interessiert Ihre Meinung zu Top-Management-Vergütung & Nachhaltigkeit.

    Zur Umfrage geht es hier (alternativ, den Link in den Browser kopieren):

    http://ww3.unipark.de/uc/managemententlohnung/

    * Alle Angaben sind streng vertraulich.
    * Die Daten werden anonymisiert gespeichert und verarbeitet.
    * Gerne senden wir Ihnen eine Zusammenfassung der Studienergebnisse kostenlos zu.

  • Das ist wirklich unmoralischer Schwachsinn. Unglaublich, dass der deutsche Steuerzahler die Autoindustrie stützen musste. Das grenzt schon an Betrug. Kurzarbeit, Abwrackprämie etc. Wieviele Milliarden sind hier versunken? Ein Teil davon sicherlich in diesen Gehältern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%