VW hält am Modell C1 fest, das möglicherweise mit dem Sportwagenbauer konzipiert wird
Porsche bleibt bei Kooperation mit Volkswagen im Rennen

Porsche-Chef Wendelin Wiedeking kann aufatmen: Dem Chef des Sportwagenherstellers steht der Weg offen, auch bei der nächsten Baureihe mit Volkswagen zu kooperieren.

hz FRANKFURT/M. Denn VW wird trotz des Sparzwangs die Pläne für ein neues Modell zwischen Passat und Phaeton unter dem Arbeitstitel C1 nicht aufgeben. Experten gehen davon aus, dass beide Autobauer dieses Modell gemeinsam konzipieren werden.

Volkswagen und Porsche haben bereits bei den Geländewagen Cayenne und Touareg kooperiert. In Medienberichten hatte es geheißen, dass wegen der verschlechterten Ertragslage der VW-Vorstand die Pläne für den Bau des C1 auf Eis gelegt habe. Der C1 werde gebaut, stellte VW-Chef Bernd Pischetsrieder jedoch unlängst klar.

Eine erneute Kooperation hätte für beide Hersteller Vorteile: Für VW dränge sich eine Kooperation mit einem Entwicklungspartner auf, weil die laufenden Entwicklungskosten für das Fahrzeug in diesem Fall zunächst nicht im Budget erscheinen müssten, erläutert Autoexperte Christoph Stürmer vom Prognoseinstitut Global Insight.

Pischetsrieder peilt trotz eines Sparprogramms im Volumen von mehr als zwei Mrd. Euro weiterhin im Laufe des Jahres 2007 einen Serienstart des Autos an, das der Mercedes E-Klasse und dem BMW 5er Konkurrenz machen soll. Die Entwicklung des neuen Modells ist besonders im Arbeitnehmerflügel angesichts des Sparzwangs intern nicht unumstritten.

Porsche tüftelt seinerseits hinter den Kulissen an einer neuen, vierten Baureihe, über die Wiedeking nicht vor 2005 entscheiden will. Laut Branchenkreisen wird von Porsche ein sportlicher Viertürer favorisiert. Die Stuttgarter, so ist aus dem Unternehmensumfeld zu hören, bevorzugten zwar eine eigene Produktion. Doch hat Porsche-Chef Wiedeking stets klargemacht, dass sich die Entwicklungskosten aus dem laufenden Cash-flow des Unternehmens finanzieren lassen müssten. Nach Ansicht von Experten kommt der Sportwagenhersteller daher auch für die sich anbahnende vierte Baureihe an einem Partner kaum vorbei. Auch vom Zeitplan passen die Hersteller zusammen: Der C1 geht 2007 in Serie, Porsche hat einen Start im Jahr 2008/09 anvisiert.

Seite 1:

Porsche bleibt bei Kooperation mit Volkswagen im Rennen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%