VW-Markenchef
Bernhard bricht sein Schweigen

Der Wechsel an der Konzernspitze von Volkswagen hatte auch Spekulationen über einen Abgang von VW-Markenchef Wolfgang Bernhard genährt. Sogar konkrete Termine waren in den Medien genannt worden. Jetzt äußert sich der Manager erstmals selbst. Von Rücktritt kein Wort. Dafür, dass Bernhard so lange geschwiegen hat, gibt es eine einfache Erklärung.

HB LOS ANGELES. Das US-amerikanische Auto-Internet-Portal „TheCarConnection.com“ zitiert Bernhard mit den Worten: „Ich habe keinen Grund, über meine Stellung zu spekulieren“. TheCarConnection.com schreibt, Bernhard habe in dem Gespräch deutlich gemacht, dass er in nächster Zeit nirgend wohin wechsele, zumindest nicht freiwillig. Der Bericht wurde am Donnerstag ins Netz gestellt.

Ein VW-Sprecher bestätigte am Freitag gegenüber Handelsblatt.com, dass das Gespräch stattgefunden hat. Bernhard habe deutlich machen wollen, dass er Spekulationen nicht zum Anlass nehme, seine Aufgabe in Frage zu stellen.

Nach dem Wechsel von Bernd Pischetsrieder zu Martin Winterkorn an der Konzernspitze der Volkswagen AG hatte es etliche Presseberichte gegeben, wonach VW-Markenchef Bernhard für sich keine Zukunft mehr in Wolfsburg sehe und die Rückkehr zu seinem alten Arbeitgeber Daimler-Chrysler plane.Grundlage der Spekulationen war, dass Bernhard über lange Zeit hinweg selbst als Nachfolger Pischetsrieders gehandelt worden war. Das Rennen bei dem überraschenden Führungswechsel vor drei Wochen hatte dann aber Audi-Chef Winterkorn gemacht, ein Vertrauter des Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piech.

Angesprochen auf die vielen Berichte über seinen Abgang reagierte Bernhard lakonisch: „Wenn ihr (bei der Presse) keinen Grund für Spekulationen habt, dann erfindet ihr euch einen“. Er räumte ein, dass die Berichte im Konzern für erheblichen Wirbel gesorgt hätten, während „wir uns ein stabileres Umfeld gewünscht hätten“, um die für eine Trendwende bei VW notwendigen Schritte zu unternehmen.

Volkswagen hat Berndhard gebremst

„TheCarConnection.com“ ist auf der Automesse von Los Angeles damit ein Exklusivinterview mit dem VW-Markenvorstand gelungen. Das „Wall Street Journal“ schreibt, Bernhard habe ursprünglich verschiedenen Medien Interviews geben wollen, doch habe der VW-Konzern ihn nach den Berichten über seinen angeblich geplanten Rücktritt gebremst und aus dem Rampenlicht genommen.

„TheCarConnection.com“ ist ein Internet-Portal, auf dem vorrangig Fahrzeuge gehandelt werden. Daneben gibt es aber auch Branchen- und Modell-Neuigkeiten, Autotests und -bilder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%