VW-Spitze warf der IG Metall vor, sie arbeite mt Rezepten von gestern
Beschäftigte protestieren gegen Sparkurs bei VW

Im Tarifstreit bei Volkswagen haben sich am Dienstag Tausende Beschäftigte in mehreren Werken an Protesten gegen den Sparkurs des Autoherstellers beteiligt. Darunter befanden sich viele Auszubildende, die für ihre Übernahme nach der Lehre in eine feste Anstellung demonstrierten.

HB HAMBURG. In Salzgitter zogen nach Gewerkschaftsangaben etwa 3 500 VW-Mitarbeiter zu einer Protestkundgebung vor das Werkstor. Darunter befanden sich viele Auszubildende, die für ihre Übernahme nach der Lehre in eine feste Anstellung demonstrierten. Im Werk in Emden nahmen nach Betriebsratsangaben über 5 000 Beschäftigte an einer Kundgebung auf dem Werksgelände teil. Am Stammsitz von VW in Wolfsburg gab es eine kleinere Protestaktion der Gewerkschaft.

Ein IG-Metall-Sprecher sagte, die Belegschaften in Salzgitter und Emden hätten an den Aktionen teilgenommen, um vor der fünften Verhandlungsrunde den Druck auf die Konzernspitze zu erhöhen. Auch für Mittwoch seien Aktionen geplant. Am Donnerstag wurden erneut mehrere tausend VW-Beschäftigte zu einer zentralen Kundgebung am Verhandlungsort in Hannover erwartet. An diesem Tag treffen sich die Tarifparteien in Hannover zu ihrer fünften Gesprächsrunde. Mit Ablauf der Friedenspflicht in der Nacht zu Freitag kann die Gewerkschaft ihre Mitglieder zu ersten Warnstreiks aufrufen.

In der vierten Verhandlungsrunde Ende vergangene Woche hatte sich der Ton zwischen den Tarifparteien verschärft. Die IG Metall hatte der Konzernführung vorgeworfen, sie provoziere eine Eskalation des Tarifkonflikts. Zuvor war die Gewerkschaft von ihrer ursprünglichen Forderung nach vierprozentigen Einkommenssteigerungen abgerückt und verlangt nun zweiprozentige Lohn- und Gehaltssteigerungen wie sie in der Metallindustrie vereinbart wurden. Zugleich will die IG Metall den Bestand der 103 000 Arbeitsplätze in den sechs betroffenen westdeutschen Werken sichern.

Die VW-Spitze warf der IG Metall vor, sie arbeite mit Rezepten von gestern. Der unter Ertragsschwäche leidende Wolfsburger Konzern will in der Tarifrunde einen Verzicht der Beschäftigten auf Einkommenserhöhungen für zwei Jahre aushandeln und verlangt von der Gewerkschaft zudem erste Schritte, dass die Kosten bis 2011 um 30 Prozent oder zwei Milliarden Euro sinken. In einem sieben Punkte umfassenden Sparprogramm will VW unter anderem die bislang geltende tarifliche Zusage für die Übernahme aller Auszubildenden lockern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%