Wachsende Nachfrage für Smart Forfour
Daimler-Benz-Absatz um fast zehn Prozent eingebrochen

DaimlerChrysler hat allein im Mai einen Absatzrückgang für die Modellreihe Mercedes Benz in Höhe von zehn Prozent verbucht. Der neue Smart Forfour läuft hingegen gut - die Nachfrage ist höher als erwartet.

HB BERLIN. Der Fahrzeughersteller DaimlerChrysler hat in den ersten fünf Monaten dieses Jahres einen deutlichen Rückgang beim Absatz seiner Fahrzeuge der Mercedes Car Group verbucht. Bis Ende Mai wurden 479.100 Fahrzeuge der beiden Modelle Smart und Mercedes Benz ausgeliefert, teilte das Unternehmen am Freitag in Stuttgart mit. Das ist ein Minus von 4,5 Prozent verglichen mit der Vorjahrsperiode.

Vor allem die Mercedes Benz-Modelle waren wenig gefragt. Für diese Fahrzeuge verzeichnete DaimlerChrysler in den ersten fünf Monaten einen Absatzrückgang um 6,2 Prozent auf 460.000. Allein im Mai brach der Absatz dieser Modell um 9,2 Prozent auf 89.500 Fahrzeuge ein. Der Rückgang sei zyklusbedingt, hieß es.

Der Absatz der Smart-Gruppe ist den Angaben zufolge hingegen gestiegen: Bis Ende Mai wurden 48.600 Fahrzeuge ausgeliefert. Das ist ein Plus von 14,4 Prozent. Vor allem im Mai ging der Absatz offenbar rasant nach oben. In dem betreffenden Monat wurden mit 12.800 Fahrzeugen 27,5 Prozent mehr Autos ausgeliefert. Absatztreiber sei vor allem das neue Modell Smart Forfour. Ende Mai lägen bereits 30.000 Bestellungen für das Modell vor. Dies sei mehr als die Hälfte des für 2004 geplantes Absaztes, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%