Wachstumsmotor wieder einmal die Nutzfahrzeugsparte
MAN hebt eigene Prognose an

Der Maschinen- und Nutzfahrzeughersteller MAN hat nach einer weiteren Gewinnsteigerung im dritten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben.

HB MÜNCHEN. MAN rechne 2004 mit einem Ergebnis vor Steuern von 450 Millionen Euro nach 261 Millionen Euro im Vorjahr, teilte der Münchener Konzern am Donnerstag mit. „Wir glauben, dass wir damit vernünftig liegen“, sagte der scheidende MAN-Chef Rudolf Rupprecht. Zuvor war MAN lediglich davon ausgegangen, beim Gewinn vor Steuern die Marke von 400 Millionen Euro überspringen zu können. Auch für 2005 zeigt sich der Konzern optimistisch: „Bei anhaltend stabiler Konjunkturentwicklung werden der Auftragseingang und der Auftragsbestand zu einer weiteren Umsatz- und Ergebnissteigerung führen.“

Mit einem Vorsteuerergebnis (Ebt) von 105 Millionen Euro im dritten Quartal übertraf MAN die Prognosen der von Reuters befragten Analysten, die im Schnitt mit 98 Millionen Euro gerechnet hatten. Der Auftragseingang von 3,964 Milliarden Euro und der Umsatz von 3,519 Milliarden Euro lagen allerdings leicht unter den Erwartungen. Unter dem Strich verdiente MAN von Juli bis September 72 Millionen Euro nach 30 Millionen im Jahr zuvor.

Wachstumsmotor im dritten Quartal war wieder einmal die Nutzfahrzeugsparte. Mit 49 Millionen Euro steuerte der größte Bereich des Konzerns fast die Hälfte zum Vorsteuerergebnis von MAN bei. Für 2004 rechnet MAN hier mit einer Verdoppelung des Vorsteuerergebnisses von 121 Millionen Euro aus 2003.

Das Sorgenkind des Konzerns, der Druckmaschinenbereich, schrieb im dritten Quartal mit einer Million Euro vor Steuern wieder schwarze Zahlen. Wegen noch fehlender Vereinbarungen über Kosteneinsparungen werde die Sparte das Gesamtjahr jedoch wieder mit einem Verlust abschließen, revidierte MAN seine ursprüngliche Planung eines ausgeglichenen Ergebnisses 2004.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%