Industrie

_

Waffenhersteller: Northrop hebt Gewinnprognose an

Der Waffen-Hersteller Northrop Grumman hat nach einem überraschend guten zweiten Quartal seine Gewinnprognose angehoben. Der Umsatz dürfte mit 24,3 Milliarden Dollar um 300 Millionen höher ausfallen als angenommen.

Gute Geschäfte bescheren Northrop satte Gewinne. Quelle: ap
Gute Geschäfte bescheren Northrop satte Gewinne. Quelle: ap

WashingtonDer Waffen-Hersteller Northrop Grumman hat nach einem überraschend guten zweiten Quartal seine Gewinnprognose angehoben. Der Gewinn je Aktie werde im Gesamtjahr zwischen 7,60 und 7,80 Dollar liegen, teilte der US-Konzern am Mittwoch mit. Bislang hatte er mit 6,85 bis 7,15 Dollar pro Anteilsschein gerechnet. Der Umsatz dürfte mit 24,3 Milliarden Dollar um 300 Millionen höher ausfallen als bislang vorhergesagt.

Anzeige

Im zweiten Quartal 2013 hat Northrop Grumman seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Millionen auf 488 Millionen Dollar gesteigert. Die operative Gewinnmarge lag bei 12,8 Prozent.

 

  • Die aktuellen Top-Themen
US-Mobilfunkmarkt: T-Mobile US und Sprint heizen Preiskampf an

T-Mobile US und Sprint heizen Preiskampf an

Nach ihrem gescheiterten Zusammenschluss wollen die beiden Mobilfunkunternehmen T-Mobile US und Sprint den US-Marktführern Verizon und AT&T Kunden abjagen. Die Telekom-Tochter spannt hierfür ihre Nutzer ein.

Medienbericht: Ebay will Paypal doch noch ausgliedern

Ebay will Paypal doch noch ausgliedern

Ursprünglich hatte Investor Carl Icahn das Vorhaben schon aufgegeben, nun kommt es wohl doch dazu: Die Abspaltung des Bezahldienstes Paypal vom Internet-Auktionshaus Ebay. Die Märkte wittern eine Menge Geld.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer